Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Erstes Treffen in Sachen Sport

Sportentwicklungsplan für Stadthagen Erstes Treffen in Sachen Sport

Das Vorhaben, einen Sportentwicklungsplan für Stadthagen zu erstellen, nimmt allmählich konkretere Formen an. Bei einem ersten Treffen haben die Ratsfraktionen gemeinsam mit Vertretern des Landes- und Kreissportbundes nach Worten von Bürgermeister Oliver Theiß Themenfelder festgelegt und das weitere Vorgehen besprochen.

Voriger Artikel
Sauberkeit lässt zu wünschen übrig
Nächster Artikel
Neues Leben im „Schwarzen Adler“

STADTHAGEN. Zunächst gehe es darum, den Ist-Zustand zu ermitteln und einen Zukunftsplan zu entwickeln, erklärte Theiß. Vier weitere Workshoptermine sollen folgen. Einer Ende November, die anderen drei bis Mitte nächsten Jahres.

Ausgangspunkt war ein Antrag der SPD-Fraktion, die vor zwei Jahren bereits eine Umfrage unter den Sportvereinen und Hobbysportlern zum Sportangebot in der Kreisstadt durchgeführt hatte. „Ziel ist es die Wertschätzung für den Sport in Stadthagen zu stärken und eine ganzheitliche Sportstrategie für Stadthagen zu erarbeiten“, erklärt der Vorsitzende der rot-grünen Ratsgruppe Jan-Philipp Beck (SPD). Er bedauere, dass die Verwaltung das Thema nicht früher aufgegriffen habe. Die Vereine stünden derzeit vor großen Herausforderungen, vor allem hinsichtlich der Nachwuchsgewinnung. Im Rahmen der Initiative solle geschaut werden, wie die Zusammenarbeit mit Schulen und Kitas gestärkt und sinkenden Mitgliederzahlen entgegengewirkt werden könne.

Angebot der Kreisstadt steht auf dem Prüfstand

„Ich habe viel Begeisterung von den Vertretern der Vereine erleben können“, sagt CDU-Fraktionschef Heiko Tadge mit Blick auf den ersten Workshop. Er sei zuversichtlich, dass mithilfe der Initiative eine „konzeptionell vernünftige Basis“ für das Vorhaben gefunden werde.

Laut Beck gehe es aber nicht nur um die Vereine, auch das allgemeine Sportangebot in der Kreisstadt, unabhängig von Vereinsmitgliedschaften, stehe auf dem Prüfstand. Dabei müsse etwa darauf geachtet werden ob genügend geeignete Joggingstrecken und Radwege vorhanden seien und eine allgemeine Infrastruktur in allen sportlichen Bereichen geschaffen werden.

Bürgermeister Theiß geht davon aus, dass Mitte nächsten Jahres das Sportkonzept stehen werde. Sofern sich im Laufe der nächsten Workshops nicht weiterer Bedarf ergebe. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg