Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Es geht rund auf dem Weihnachtsmarkt
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Es geht rund auf dem Weihnachtsmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 01.12.2014
Auf dem illuminierten Marktplatz fühlen sich Familien wohl: So auch Torsten Richter und Ehefrau Daniela mit den Zwillingen Elias und Emilia. Quelle: rg
Anzeige
Stadthagen.

„Das ist meine erste Eröffnung und ich freue mich sehr, dabei zu sein“, sagte Theiß mit Blick auf den prachtvollen Weihnachtsbaum. Auch der neue Vorsitzende des Stadtmarketings (SMS), Günter Raabe, richtete sich mit einem Grußwort an die Besucher. „Die Temperaturen haben nun Glühweincharakter erreicht“, wie er in der klirrenden Kälte feststellte. Musikalisch untermalt wurde die Eröffnung vom Posaunenchor Sachsenhagen-Hagenburg. Die Mitglieder schützen sich mit Mützen und Ohrenwärmern gegen die eisige Luft.
Die kühlen Temperaturen hielten Pauline (6) und Lisa (3) jedoch nicht davon ab, einige Runden auf dem Karussell zu drehen. „Wir sind hier, weil mein Mann im Posaunenchor spielt“, sagte Mareike Buchmeier, die Mutter der beiden Mädchen.
Ines und Gerd Maletzki aus Beckedorf zogen es vor, sich mit Glühwein aufzuwärmen. „Ich bin gerne auf dem Stadthäger Weihnachtsmarkt, weil er überschaubar und kuschelig ist“, so die Beckedorferin. Ihr Mann kann ihr da nur zustimmen: „Weihnachtsmärkte, die voller Gedrängel sind, mag ich nicht. Hier ist es angenehm.“

mak

Karl-Hinrich Manzke, Landesbischof der evangelisch-lutherischen Landeskirche Schaumburg-Lippe, hat sich in einem Vortrag in der Stadtäger St. Martini-Kirche dem Thema Sterbehilfe gewidmet. Der Theologe befürwortet ein Verbot.

01.12.2014

Einen sanften Wiedereinstieg nach einer Suchterkrankung können Schaumburger im neuen Fahrradgeschäft „Beradung“ an der Echternstraße 19 in Stadthagen finden.

01.12.2014
Stadthagen Stadt Versehentlich angeschlossen - Polizei sucht Fahrradbesitzer

Die Polizei in Stadthagen ist auf der Suche nach dem Inhaber eines Damenrades der Marke Arabella. Der Drahtesel ist nicht bei einem Fahrraddieb gefunden worden, nein, die Beamten selber haben das Schloss geknackt.

28.11.2014
Anzeige