Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
„Es ist ein wunderschöner Beruf“

Stadthagen / Ruhestand „Es ist ein wunderschöner Beruf“

„Ich bin jeden Tag mit Freude hierher gegangen“, bekennt Dr. Ulrich Soergel (65). Der Arzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin verlässt nach 31 Jahren seine Praxis an der Obernstraße und wechselt in den Ruhestand.

Voriger Artikel
Karossen im Leistungstest
Nächster Artikel
Von Männern, Liedern und Literatur

Dr. Ulrich Soergel will das Stethoskop nicht ganz aus der Hand legen. 

Quelle: sk

Von Vera Skamira

Stadthagen. Mit der Medizin ist Ulrich Soergel aufgewachsen. Sein Vater, Dr. Wolfgang Soergel, der mit seiner Familie 1962 aus Chemnitz nach Stadthagen kam, hatte am Stadthäger Krankenhaus die Gynäkologie-Abteilung aufgebaut. Ulrich Soergel studierte Medizin in Köln und Hamburg, in Wien, Würzburg und München, wo er 1981 zum Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin avancierte.

Ulrich Soergel hatte sich für die Fachrichtung entschieden, weil er sich für die Kindesentwicklung interessierte, auch für die Psychohygiene und die soziale Entwicklung der Kinder.
Sein Praxisalltag beinhaltete später einerseits die „medizinische Betreuung von A bis Z“, von Schnupfen und Infektionen, von der Impfmedizin bis zu den üblichen Vorsorgeuntersuchungen. Zu diesen müsse man viele Eltern immer wieder einladen, so Soergels Erfahrung.

Vermehrt konfrontiert wurde Soergel mit psychischen Erkrankungen und Wahrnehmungsstörungen bei Kindern. Einen Grund dafür sieht Soergel darin, dass in Familien immer weniger mit Kindern kommuniziert werde.

Besonders intensiv hat Soergel Kinder mit schweren chronischen Krankheiten und deren Eltern begleitet. Soergel: „Man bekommt Respekt vor den Eltern, die eine solche Aufgabe über Jahrzehnte leisten.“ Die Frage, ob im Laufe von 30 Praxisjahren die Bürde des Jobs die Leidenschaft für die Aufgabe beeinträchtigt habe, fegte der Stadthäger Kinderarzt vom Tisch: „Es ist ein wunderschöner Beruf.“

Für die Zukunft hat Soergel, der in der Martini-Kantorei singt und gern liest, einen Seniorenstudiengang im Blick: Geschichte. Die Praxis an der Obernstraße 54 übernimmt Ende des Monats Dr. Igor Morgenstern, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg