Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Evolution fernab dröger Theorie

Stadthagen Evolution fernab dröger Theorie

Wenn es um Wissenschaft geht, denken viele nur an dröge Theorien. Dass Physik auch lustig sein kann, zeigt das neue Programm „Evolution“ von Vince Ebert.

Voriger Artikel
Wachsende Ungeduld
Nächster Artikel
Früherer Trafoturm als „Tierhotel“

Vince Ebert

Quelle: pr.

Stadthagen. Der Wissenschaftskabarettist tritt auf Einladung von IG Metall, Alter Polizei und GEW am Freitag, 17. Oktober, 20 Uhr, im Rahmen der Schaumburger Kleinkunsttage in der Aula des Ratsgymnasiums auf.

 Besucher dürfen sich auf eine spannende Reise durch die Entwicklungsgeschichte des Homo sapiens freuen. Warum neigen Menschen dazu, an Gott zu glauben? Wieso schaffen es Frauen nicht, den Lidstrich mit geschlossenem Mund zu ziehen? Und warum vergisst man den Namen des Schwippschwagers, während einem das Lied „Da steht ein Pferd auf`m Flur” im Kopf herumschwirrt? Der Physiker gibt naturwissenschaftlich fundierte Antworten.

 Auf seine gewohnt humorvolle Art erklärt Ebert, warum die Natur Sex erfunden hat, ob Menschen jemals unsterblich werden können und ergründet ob der Musikantenstadl mit der Evolutionstheorie vereinbar ist. Wissenschaft mit Vince Ebert ist „garantiert gnadenlos komisch“, heißt es in einer Programmankündigung.

 Karten für die Vorstellung gibt es in der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten, Vornhäger Straße 44, beim i-Punkt und bei der Alten Polizei und. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg