Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
FC Stadthagen: Kinder und Jugendliche bezahlen mehr

Bergkirchen / Hauptversammlung FC Stadthagen: Kinder und Jugendliche bezahlen mehr

Beitragserhöhungen stehen beim FC Stadthagen an. Während der Hauptversammlung wurde beschlossen, dass Kinder monatlich fünf (bislang vier) und Jugendliche 6,50 (bislang vier Euro) bezahlen müssen. „Es ist absolut gerechtfertigt“, erklärte der Vorsitzende Carsten Meier. Viele Mitglieder bezeichneten den Schritt als mutig.

Voriger Artikel
Gitterrost-Gemälde und Charakterköpfe
Nächster Artikel
Blockheizkraftwerk für die Sonnenbrink-Schule

Die Geehrten für 50- und 60-jährige Mitgliedschaft freuen sich über ihre Auszeichnungen und ihre Dauerkarten für FC-Heimspiele.

Quelle: par

Bergkirchen (par). Meier blickte in seinem Jahresbericht unter anderem auf die Erfolgsgeschichte der ersten Herrenmannschaft zurück. „Wir sind sehr stolz auf Euch“, sagte er und würdigte damit den aktuellen zweiten Platz in der Bezirksliga. Der Vorsitzende wollte es sich nicht nehmen lassen, die Abwerbungsversuche des Lokalrivalen Union Stadthagen zur Sprache zu bringen. „Sie werben die Spieler unserer zweiten Mannschaft ab, sodass man diese abmelden müsste und die Erste somit nicht aufsteigen darf – so etwas verstehen wir nicht.“

Meier stellte heraus, dass es eine Selbstverständlichkeit für den FC Stadthagen sei, auch sozial benachteiligten Personen den Fußballsport zu ermöglichen. Gespräche mit Pflegefamilien und dem Jugendamt habe es im vergangenen Jahr viele gegeben.

Tobias Ogrodnik, bisher stellvertretender Vorsitzender, verbreitete zudem die frohe Kunde, dass wichtige Sponsorenverträge für kommende Jahre verlängert worden seien.

Bei den Wahlen wurde Ogrodnik zum Geschäftsführer ernannt. Helmut Machule (Schriftführer), Beate Kuhnert (Jugendleiterin) und Turgay Bilgi (sportlicher Leiter) wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Für 60-jährige Mitgliedschaft wurden Werner Esse und Helmut Tadge geehrt. 50 Jahre im Verein sind Waldemar Becker, Gerhard Jelitto, Dietmar Meier-Brahm, Klaus Piel, Günter Stepanek und Fritz Wehling. 40 Jahre ist Heinz Kinast dabei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr