Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Fachleute bewerten Lärmschutz
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Fachleute bewerten Lärmschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 11.04.2012
Stadthagen (jcp)

Die arbeiten im Auftrag von Gastronom Frank Gerecht, der das Public Viewing organisieren möchte. Einen ersten Zwischenstand wollen Gerecht und Wirtschaftsförderer Lars Masurek sowie Bürgermeister Bernd Hellmann am Freitag festlegen.

 Masurek zufolge werden die Möglichkeiten mit und ohne Sonderverordnung aus Berlin geprüft, die die bestehenden Lärmschutzregelungen vorübergehend erweitert, um Rechtssicherheit für Public Viewings zu schaffen. Konkrete Ergebnisse der Erhebung sollen in zehn bis vierzehn Tagen vorliegen. „Der Lärmschutz kann schließlich nicht einfach ausgehebelt werden“ sagte Wirtschaftsförderer Masurek am Mittwoch.

 Hintergrund: Für die Public Viewings der vergangenen beiden Weltmeisterschaften und der Europameisterschaft hat es einen Erlass durch das Bundes-Umweltministerium gegeben, der Public Viewings ermöglichte, ohne dass diese rechtlich mit der sogenannten „Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm“ kollidierten. In diesem Jahr haben Bund und Länder sich darauf geeinigt, dass der Gesetzesapparat der Länder ausreiche. Bei der entsprechenden Abstimmung allerdings hatte der niedersächsische Vertreter gegen diese Übereinkunft gestimmt.

 Aus dem niedersächsischen Umweltministerium hieß es am Mittwoch, die Regelung für „seltene Ereignisse“ reiche nicht aus, da jeder Spieltag als ein solches gelte, was das erlaubte Jahrespensum dieser Sonderfälle überschreite. „Und dann reicht schon ein Anwohner, der sich beschwert“, sagte Sprecherin Inka Burow.