Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Fahrraddiebe überführt
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Fahrraddiebe überführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:41 23.11.2012
Quelle: dpa
Anzeige
Stadthagen (r)

Die Beamten waren zur Unterstützung ihrer Stadthäger Kollegen bei der Bekämpfung von Fahrraddiebstählen im Einsatz. Als sie die Einsatzkräfte bemerkten, flüchteten die drei zwischen 20 und 21 Jahre alten Täter mit den Rädern. Die Polizei nahm die Verfolgung auf und konnte die drei Männer kurz drauf festnehmen. In der Vernehmung gestanden sie den Diebstahl.
Nun sucht die Stadthäger Polizei nach den Eigentümern der Räder, da keine Diebstahlanzeigen vorliegen. Es handelt sich um Herrenräder der Marken Kalkhoff und Motobecane sowie um ein blaues 21-Gang-Herren-Sportrad. Mögliche Eigentümer werden gebeten, sich für einen Termin mit der Dienststelle unter Telefon (0 57 21) 4 00 40 in Verbindung zu setzen.

Bei der Suche nach den Brandstiftern ist die Stadthäger Polizei bislang offenbar nicht weitergekommen. Am Freitag haben die Versicherungsgesellschaften, die von der Brandserie in Stadthagen betroffen sind, 5000 Euro Belohnung auf Ergreifung und Überführung ausgesetzt.

25.11.2012

Die Vorsitzende hat verdattert geschaut. Geradezu ungläubig musste Merve Neumann-Tietzer (SPD) am Donnerstagabend hinnehmen, wie einem von ihr heißblütig unterstützten Beschlussvorschlag der Verwaltung im Ratsausschuss für Soziales, Sport und Kultur mit 3:6 Stimmen eine krachende Niederlage zuteil wurde.

22.11.2012
Stadthagen Stadt Stadthagen / "Wirtschaftsgespräche" - Von Bürgern, die sich kümmern

Mit der Bürgerbeteiligung hat es bei den Wirtschaftsgesprächen zum Thema „Mehr Bürgerbeteiligung“ eher ausbaufähig ausgesehen. Gut die Hälfte der Fragen und Anmerkungen nach der Podiumsdiskussion kamen aus Richtung der Politik – von Stadthäger Ratsherren und einem CDU-Landtagskandidaten. Dennoch prophezeite PR-Fachmann und Referent Raik Packeiser mit Bezug auf die sich einmischende Bevölkerung: „Das ist kein kurzlebiger Trend. Das wird nicht mehr aufhören.“

22.11.2012
Anzeige