Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Fahrzeugbrand mit hohem Sachschaden

Polizei vermutet Brandstiftung Fahrzeugbrand mit hohem Sachschaden

Einen Schaden von rund 125.000 Euro hat ein Brand in der Nacht zum Sonnabend an der Wilhelm-Bartels-Straße in Stadthagen verursacht. Zwei Autos und ein Carport brannten vollständig aus. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Voriger Artikel
Unfallopfer wird Unterschenkel amputiert
Nächster Artikel
„Normal ist es, anders zu sein“

Lichterloh brennen an der Wilhelm-Bartels-Straße Autos und Carports.

Quelle: pr.

STADTHAGEN. Kurz nach zwei Uhr hatte nach Auskunft eines Polizeisprechers ein benachbarter Anwohner bei einem der Autos einen flackernden Lichtschein gesehen. Gedankenschnell alarmierte er umgehend Polizei und Feuerwehr.

Als diese nur wenige Minuten später mit sechs Löschfahrzeugen und insgesamt 35 Mann Besatzung eintrafen, standen zwei Autos bereits in lodernden Flammen. Einen dritten Wagen, einen Land-Rover, hatte der mittlerweile erwachte Eigentümer noch aus dem Carport entfernen können. An diesem Auto entstand nur geringer Schaden. Der Carport brannte ebenfalls lichterloh. Der Feuerwehr gelang es, das Übergreifen der Flammen auf ein direkt angrenzendes Wohnhaus zu verhindern.

Nach Auskunft von Ortsbrandmeister Rainer Pflugradt hatte das Feuer bei Eintreffen der Brandschützer schon auf den Carport des Nachbargrundstücks übergegriffen. An dieses grenzt direkt ein Wohnhaus an. „Wir haben sofort massiv Wasser eingesetzt“, so Pflugradt, „um das Übergreifen des Feuers auf das Haus zu verhindern.“ Zum Glück sei dies gelungen. Gleichzeitig seien die beiden Autos und die Carports abgelöscht worden. Das Feuer sei etwa nach einer Viertelstunde aus gewesen, so der Ortsbrandmeister.
Wie der Polizeisprecher mitteilte, seien ein in dem Doppel-Carport und ein davor stehendes Fahrzeug – ein Mercedes und ein VW-Passat – komplett ausgebrannt. Auch der Carport brannte völlig aus. Das auf dem Nachbargrundstück direkt angrenzende Carport wurde beschädigt.

Zusammenhang zu früheren Fällen noch nicht bestätigt

Nach dem Löschen des Feuers mussten einige Brandschützer nach den Worten von Pflugradt noch etwa eine halbe Stunde vor Ort bleiben. Grund war eine Batterie in dem Mercedes, die sich immer wieder entzündete und zu qualmen anfing. Hier musste mehrfach nachgelöscht werden, bevor sich das Gerät entladen hatte.

Nach Auskunft des Sprechers wollte die Polizei am Wochenende einen technischen Defekt als Brandursache nicht völlig ausschließen. Man gehe aber von Brandstiftung aus, betonte der Sprecher. Maßgebend dafür sei die Tatsache, dass der Zeuge gesehen hat, dass das Feuer im vorderen linken Radkasten des Mercedes ausgebrochen ist. An dieser Stelle gebe es aber keine Zünd- oder elektrischen Quellen, die zu einer Selbstentzündung führen können, erläuterte der Behördensprecher. Die Ermittlungen dauerten gestern Abend noch an.

In der Innenstadt hatten wie berichtet Mitte August und  Ende September schon einmal insgesamt drei Autos gebrannt. Auch in diesen Fällen ermittelt die Polizei in Richtung Brandstiftung. In einem Fall hatte der Täter einen Papierstreifen auf einen Reifen gelegt und angezündet. Ob in allen Fällen einschließlich dem vom Wochenende von möglichen Serientaten gesprochen werden kann, dazu wollte die Polizei gestern noch keine Auskunft geben. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Autobrände in Stadthagen
Der Autobrand Am Stadtpark ist aufgeklärt, es war ein technischer Defekt.

Drei Autobrände hat die Stadthäger Feuerwehr und im Nachgang auch die Polizei in den vergangenen knapp zwei Monaten beschäftigt. In zwei Fällen können die Ermittler Entwarnung geben, es handelte sich um technische Defekte. Doch ein Feuer ist noch nicht geklärt – und Brandstiftung nicht ausgeschlossen.

mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr