Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Fall inzwischen beim Amtsgericht angelangt

Stadthagen Fall inzwischen beim Amtsgericht angelangt

Der Fall der in Stadthagen lebenden rumänischen Familie, die ihre Kinder zum Betteln in weite Teile Norddeutschlands geschickt haben soll (wir berichteten), ist inzwischen beim Stadthäger Familiengericht angelangt, wie Kreisdezernentin Katharina Augath, die auch zuständig für das Jugendamt ist, berichtet.

Stadthagen (kle). Das Jugendamt war unter anderem wegen des Fernbleibens der Kinder vom Unterricht auf den Plan gerufen worden.

Aus polizeilicher und strafrechtlicher Sicht habe sich aber noch nichts Neues ergeben, wie Axel Bergmann, Sprecher der Polizei Stadthagen, erklärt. Hintergrund dafür sei, dass es in solchen Fällen „klar umrissene Instrumentarien“ gebe. Geht es nur um eine Ordnungswidrigkeit (wie das Fehlen eines Gewerbescheins), ist die jeweilige Verwaltung zuständig. Geht es um Vergehen wie Betrug oder Beleidigung, so Bergmann, folgten zunächst entsprechende Anhörungen, bevor ein Fall zur Staatsanwaltschaft gelange. Die Staatsanwaltschaft Bückeburg ermittelt bereits gegen die Eltern der Kinder.

„Allerdings bekommen wir immer noch Hinweise und Anschreiben von anderen Kommunen“, in denen die Kinder mit ihrer Masche aktuell aufgefallen sein sollen. Überhaupt sei in dem Fall noch „sehr viel im Unklaren“. aber man könne niemanden rund um die Uhr überwachen, mit einem Schnellschuss sei niemandem geholfen. „Das Ganze wird uns sicher noch eine Weile begleiten.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr