Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Festhalle: Noch keine heiße Spur
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Festhalle: Noch keine heiße Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 03.07.2015
Quelle: Symbolfoto
Anzeige

Stadthagen. Zwei Anrufe gingen an diesen Tag von Telefonzellen aus bei der Polizei ein. Gegen Mittag ließ der Anrufer verlauten, dass „heute jede Menge Menschen in Stadthagen sterben werden“. Um 17.59 Uhr konkretisierte ein weiterer Anruf die Festhalle als Ort der Bombenexplosion.

„Über die technische Seite heraus können wir nichts mehr ermitteln“, sagt eine Sprecherin der Polizei. Fest steht allerdings, dass es sich um nur einen Täter handeln muss, da alle eingehende Anrufe bei der Polizei aufgezeichnet werden und es sich um dieselbe Stimme gehandelt haben soll.

Auch das beteiligte Brautpaar könne sich nicht erklären, wer ihre Party derart hat stören wollen. „Auch in der Folgezeit wurden weder das Brautpaar noch irgendwelche Gäste bedroht“, sagt die Polizeisprecherin. Man könne nicht ausschließen, dass sich ein „Spaßvogel“ einen üblen Scherz erlaubt hat. Weitere Zeugenhinweise hätten ebenfalls nichts ergeben.

Die Festhalle, die in der Zwischenzeit als Veranstaltungsort für ähnliche Veranstaltungen genutzt wurde, blieb von weiteren Drohungen unbehelligt. js

Anzeige