Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Förderverein verliert Mitglieder

Grundschule Am Sonnenbrink Förderverein verliert Mitglieder

Der Förderverein der Grundschule Am Sonnenbrink versucht, Anreize für Beitritte in den Verein zu bieten.

Voriger Artikel
Stadt warnt vor dubiosen Schreiben und Anrufen
Nächster Artikel
Kinderschutzbund bietet „Kindertrauer-Gruppe“ an
Quelle: pr.

Stadthagen. Der Förderverein der Grundschule Am Sonnenbrink verliert immer mehr Mitglieder. Der daraus resultierende Wegfall von Beiträgen sei „ein großes Problem“, wie Anneke Wilkening während der Hauptversammlung des Vereins sagte.

62 Mitglieder zähle man derzeit. Aufgrund der automatischen Abmeldung nach vier Jahren scheiden in diesem Jahr elf, 2016 sieben und 2017 zwölf Förderwillige aus. Das Problem: Im vergangenen Jahr sind nur drei Beitritte verzeichnet worden. Und in den kommenden Jahren sehe es nach Angaben der Vorsitzenden Wilkening vermutlich nicht besser aus.

„Vielleicht könnte man ja bunte Tassen mit dem Logo der Schule als Anreiz für einen Eintritt anbieten“, sagte Petra Ammon, Leiterin der Grundschule Am Sonnenbrink. Der Vorschlag traf auf allgemeine Zustimmung. „Möglicherweise kann man die Tassen auch für Spenden verwenden“, erklärte Wilkening. Sie könne verstehen, wenn Eltern eine Mitgliedschaft abschreckt, „und eine einmalige Spende vielleicht für manche besser geeignet wäre“.

Doch der Förderverein konnte auch positive Nachrichten vermelden. So wurden für 1700 Euro neue Richtmikrofone und das dazugehörige Equipment für die Aula der Schule gekauft. Auch für das kommende Jahr stellt der Verein wieder einige Mittel bereit, um die Schule zu unterstützen. Dazu gehören unter anderem Zuschüsse für Theateraufführungen, Schul-Timer (spezielle Hausaufgabenhefte), oder für die „Klasse 2000“, ein bundesweites Projekt zur Gewaltprävention und Gesundheitsförderung.

Das Thema Mobbing – Ende vergangenen Jahres sind mehrere Fälle an der Schule am Sonnenbrink bekannt geworden – wurde bei dem Treffen nicht direkt angesprochen und stand nicht auf der Tagesordnung. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg