Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Freche Begrüßung hinterm Busch

Max-und-Moritz-Theater in Stadthagen Freche Begrüßung hinterm Busch

Grimassen ziehen und die Gäste veräppeln, das ist nicht unbedingt die Art Begrüßung, die man sich wünscht. Unverschämt könnte man denken, aber so sind sie eben, die Lausbuben. Bei der Premiere des Theaterstücks „Mit Max und Moritz hinterm Busch“ im Ratsgymnasium Stadthagen (RGS) kam der durchaus auch charmante Willkommensgruß der Protagonisten sogar ausgesprochen gut an.

Voriger Artikel
Auto ausgebrannt – Polizei ermittelt
Nächster Artikel
Skoda-Händler kommt nach Stadthagen

Kein gutes Ende für die Lausbuben: Mit dem Müller hätten es sich Max und Moritz nicht verderben sollen.rg

Stadthagen. Eine Premiere dürfte es auch für den berühmten Wiedensahler Zeichner und Dichter gewesen sein: Wilhelm Busch stand bei dem Theaterstück anlässlich des Erscheinens der Geschichten von Max und Moritz vor 150 Jahren mit den von ihm erfundenen Lausbuben gemeinsam auf der Bühne. Max und Moritz saßen in Buschs Klasse in der letzten Reihe und feierten auch gerne eine ausgelassene Party mit ihrem Schöpfer.

 Auf einer Leinwand wurden während des malerischen Musiktheaters in fünf Akten, Zeichnungen von Busch gezeigt, während die Darsteller unterschiedliche Lebensabschnitte des Dichters gekonnt in Szene setzten. Auch die Streiche der beiden Lausbuben amüsierten die Zuschauer. Musik, Kostüme, Licht und die Bühnenbilder, alles in allem war eine gelungene Premiere.

 Nicht nur die Erstveröffentlichung von Wilhelm Buschs Max und Moritz feierte Geburtstag, auch die deutsch-polnische Schulpartnerschaft zwischen dem RGS und dem „Lyceum Ogoloksztalcace“ in Slupca und die deutsch-polnische Theatergruppe hatten Grund zu feiern. Die Schulpartnerschaft besteht seit nunmehr einem Vierteljahrhundert und seit zehn Jahren spielen deutsche und polnische Schüler gemeinsam Theater. Dieses Stück war aber auch für die Theaterkooperation ein besonderes. Die Darsteller wurden von professionellen Kostümschneidern und Choreografen unterstützt und auch die Musik wurde eigens für das Stück komponiert. tbh

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg