Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf Neueinstellungen geplant

Augenarztzentrum Fünf Neueinstellungen geplant

Es sind Neueinstellungen in Sicht: Mit dem geplanten Umzug des Stadthäger Augenarztzentrums in sein derzeit noch im Bau befindliches neues Gebäude am Helweg will die Einrichtung fünf neue Mitarbeiter einstellen. Das hat Geschäftsführer Dr. Michael Knoche auf Anfrage berichtet.

Voriger Artikel
Straßen werden zu Schlitterspuren
Nächster Artikel
Krammarkt-Bilanz

In vollem Gange ist der Bau des neuen Augenarztzentrums Am Helweg.

Quelle: rg

Stadthagen. Allerdings verzögert sich der Umzug aus der Adolf-Schweer-Straße an den neuen Standort um einige Monate – die Neueröffnung ist laut Knoche nach jetzigem Stand für Ende April 2017 geplant.

Fenster sorgen für Verzögerung

Ursprünglich war die Fertigstellung noch für das laufende Jahr vorgesehen gewesen. Dieser Plan war nach Darstellung Knoches jedoch in dem Moment zerschlagen, als klar war, dass die Bodenplatte nicht mehr Ende 2015, sondern erst nach dem Winter im Frühjahr 2016 gelegt werden konnte. Eine weitere Verzögerung habe sich jüngst dadurch ergeben, dass der Lieferant für die Fenster mit den Aufträgen nicht mehr hinterhergekommen ist. Knoche weiter: „Und wenn es an einer Stelle hakt, geht es dadurch auch bei einigen anderen Gewerken nicht weiter.“

Noch diese Woche soll der Einbau der Fenster aber abgeschlossen sein, so der Geschäftsführer. Dann werde der Innenausbau fortgesetzt. Lüftung und Elektrik seien bereits eingebaut. In den kommenden Monaten gehe es unter anderem noch um das Verputzen der Wände, die Installation der Fußbodenheizung, die Wandverkleidungen der Fassade und das Anbringen von abgehängten Decken.

Parkplätze fehlen noch

Auch die Außenanlagen, vor allem die rund 70 Parkplätze, müssen noch angelegt werden. „Besonders mit Blick darauf hoffe ich, dass der Winter nicht zu hart wird“, sagt Knoche. Durch die Verzögerung seien auch Mehrkosten entstanden, räumt Knoche ein: „Aber bei einem so großen Bauprojekt legt man dafür von Anfang an ein Polster beiseite.“ Das Augenarztzentrum investiert nach eigenen Angaben einen einstelligen Millionenbetrag in den Neubau.

Wie Knoche erklärt, soll der Ortswechsel eine Verstärkung des Mitarbeiterstabes mit sich bringen. Es sollen demnach fünf neue medizinische Assistenzkräfte eingestellt werden. Die Gründe sind zusätzliche Untersuchungsmöglichkeiten sowie eine Umstrukturierung der Organisation, um Wartezeiten zu verkürzen. Zusammen mit der Augenklinik, die an ihrem jetzigen Standort an der Brunnenstraße bleibt, verfügt das Augenarztzentrum aktuell über gut 60 Beschäftigte.

Kapazitätsgrenze erreicht

Am Helweg entsteht auf dem 6500 Quadratmeter großen Grundstück ein Flachdach-Bau. Die Geschäftsfläche des zweigeschossigen Gebäudes wird rund 1100 Quadratmeter betragen. Am derzeitigen Standort an der Adolf-Schweer-Straße sei die Kapazitätsgrenze erreicht, so Knoche. Darüber hinaus rechne man aufgrund der demografischen Entwicklung künftig mit noch mehr Patienten. Nicht zuletzt geht der Geschäftsführer davon aus, dass in den kommenden Jahren die Weiterentwicklung der Diagnosemethoden den Bedarf an Räumen mit entsprechender Größe noch erhöhen wird. All dem könne man am neuen Standort gerecht werden. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg