Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Fünftklässler werden „Zauberlehrlinge“

Stadthagen / "Zauberlehrling"-Projekt Fünftklässler werden „Zauberlehrlinge“

Eine ganze Schulwoche lang haben sich die Schüler der fünften Klassen des Wilhelm-Busch-Gymnasiums (WBG) an eines der bekanntesten Werke deutscher Dichtkunst gewagt: Johann Wolfgang von Goethes Ballade „Der Zauberlehrling“.

Voriger Artikel
Jugend unterliegt Senioren auf der Boulebahn
Nächster Artikel
„Amtspforte“: Kinder gehen Tönen auf den Grund

Dieter Grell probt mit Schülern Goethes „Zauberlehrling“.

Quelle: pr.

Stadthagen (aw, r). Der Herforder Schauspieler, Musiker und Sprechkünstler Dieter Grell besuchte eine Schulwoche lang täglich alle fünften Klassen und übte mit den Kindern anhand unterschiedlicher Lernmethoden das immerhin 14 Strophen umfassende Gedicht ein. Dabei ging es einer Pressenotiz der Schule zufolge nicht um bloßes Auswendiglernen und Rezitieren, voller Stimm- und Körpereinsatz waren gefragt.

Die Schüler tanzten, sangen und musizierten. Tische und Stühle wurden im Handumdrehen zu wichtigen Requisiten umfunktioniert, Szenen pantomimisch dargestellt. Dabei konnte Grell auch die Voraussetzungen in den einzelnen Klassen ideal einbinden. Die Bläserklasse beispielsweise untermalte die Ballade musikalisch. Auch die Deutschlehrer wurden mit einbezogen.

Hintergrund des „Zauberlehrling“-Projektes, mit dem Grell Schüler der Jahrgänge 3 bis 6 ansprechen möchte, ist, dass Kinder wie auch Erwachsene weitaus besser lernen, wenn sie mit Körper und Seele angesprochen werden. „Die Kinder sollten verstehen, dass sie, wenn sie etwas lernen, es mit sich im Ganzen tun müssen“, so Grell. Die Schule klebe zu sehr an Buchstaben und Worten, sie nähere sich dem Text vorzugsweise analysierend.

Am Ende des einwöchigen Projektes, das auf WBG-Seite von Guido Ronge und Kai Wolter betreut und sowohl von der Sparkasse Schaumburg als auch vom Förderverein der Schule unterstützt wurde, stand für die Schüler eine erprobte Szene, die nach Angaben der Schule zu passenden Anlässen aufgeführt werden kann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr