Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt G20: Keine weiteren Kräfte
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt G20: Keine weiteren Kräfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.07.2017
Anzeige
STADTHAGEN

Generell hat die Polizeiinspektion Nienburg-Schaumburg der Anfrage eine Absage erteilt. Der Grund: Sollten weitere Beamte nach Hamburg reisen, könnte der Alltagsbetrieb der Kommissariate nicht aufrecht erhalten bleiben. Derzeit sind 16 Polizisten aus Schaumburg sowie zwei Stadthäger Polizeibeamte mit Motorrad in der Hansestadt im Einsatz. Die gleiche Anzahl stellt nach Angaben von Polizeisprecher Axel Bergmann Nienburg.

Dass die Lage beim G-20-Gipfel derart eskaliert und vermummte Autonome die Stadt in diesen Ausnahmezustand versetzt, überrascht auch Bergmann – selbst Gipfel erprobt. „Offenbar geht es den Tätern darum, gezielt Polizisten zu verletzen. Das ist krank“, sagt der Behördensprecher. „Denen geht es nicht um Politik, sondern um pure Gewalt“, zeigt er sich fassungslos.  vin

Anzeige