Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt GEW diskutiert über Herausforderungen für Bildung
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt GEW diskutiert über Herausforderungen für Bildung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 12.10.2014
Quelle: SN
Anzeige
Landkreis/Stadthagen

Der Kreisverband trifft sich, wie es in einer Pressenotiz heißt, am kommenden Montag, 13. Oktober, um 19.30 Uhr in der Alten Polizei an der Obernstraße.

 Jedes Jahr veröffentlicht das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) aus Berlin im Sommer seine neuesten Forschungsergebnisse im Bericht „Bildung in Deutschland“. In der aktuellen Ausgabe stellt das DIPF das deutsche Bildungssystem als Wesen zwischen Bewegung und Stillstand dar. Besonders die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung sei in den vergangenen Jahren stark ausgebaut worden, heißt es in dem Bericht, auch aufgrund verstärkter Nachfrage.

 Unter der Fragestellung „Wie fällt die Bilanz für Niedersachsens Kindergärten und Schulen aus?“ wird Stefan Kühne, wissenschaftlicher Mitarbeiter des DIPF, der an dem im Sommer veröffentlichten Bericht mitgearbeitet hat, thesenartig die wichtigsten Ergebnisse vorstellen.

 Im Anschluss an den Vortrag ist eine Runde geplant, in der über notwendige Schritte zur mittelfristigen Behebung eventueller Defizite diskutiert werden soll. Hierzu sind Interessierte herzlich eingeladen.

 Darüber hinaus stehen bei der GEW Neuwahlen an. Der Vorsitzende, der geschäftsführende Vorstand und die Delegierten werden neu bestimmt.

Mehrere Fahrradfreunde haben die Gelegenheit genutzt, ihren geliebten Drahtesel bei einer Codierungsaktion der Polizei gegen Diebstahl zu sichern. Neben den gängigen Modellen versahen Carsten Koller und Mirco Trümmelmeyer vom Stadthäger Kommissariat auch neun E-Bikes mit einem Code.

12.10.2014

Ein 75 Jahre alter Rollerfahrer ist am Donnerstagvormittag auf der Straße Sankt Annen mit einem Auto zusammengestoßen und gestürzt.

12.10.2014

Bereits zwei Zentimeter können zu einer unüberwindbaren Hürde werden. Das haben Günes Tezcan, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Stadthagen und der designierte Bürgermeister Oliver Theiß, bei einer Rollstuhlfahrt durch die Innenstadt feststellen können.

11.10.2014
Anzeige