Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinsam schrauben

Ecclesia übergibt Geld und Fahrräder für Flüchtlinge Gemeinsam schrauben

In den Räumen der Evangelischen Freikirche Ecclesia haben Mitglieder der Gemeinde einen Scheck über 810 Euro und Fahrräder an Vertreter der Arbeiterwohlfahrt (Awo) übergeben.

Voriger Artikel
Spannungsfrei und ohne Reibungsverluste
Nächster Artikel
Mitglieder fordern Bewegungsbad

In der improvisierten Fahrradwerkstatt freuen sich  Spender und Empfänger: Mohammed aus Syrien (obere Reihe von links), Gudrun Sabolowitsch, Tosca Hucke, Mitglied der Gemeindeleitung, Lemlem aus Eritrea, Stephan Hartmann und Nebiya, die ebenfalls aus Eritrea nach Schaumburg gekommen ist.

Quelle: sk

Stadthagen.  Der Geldbetrag ist der Erlös aus einem Adventsbasar im vergangenen Jahr, dem “Markt von Bethlehem”. Hierzu waren besonders Flüchtlinge eingeladen, die in Stadthagen und Umgebung leben. Die Gäste konnten sich Kleidung aussuchen, an Workshops teilnehmen und gemeinsam essen. Etwa zwei Drittel der 300 Flüchtlinge seien gekommen, freute sich Gudrun Sabolowitsch, Mitglied im Ecclesia-Gemeinderat. Besonders die Kleiderkammer, bestückt mit Kleiderspenden des Arbeitskreises der Ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer sei gut „geplündert” worden. Jedes Kind bekam außerdem altersgerechte Geschenke. Kinder und Jugendliche verschiedener Schulen und Einrichtungen hatten hierfür Schuhkartons gepackt.

Außerdem waren Bürger aufgerufen Fahrräder, auch reparaturbedürftige Exemplare für Flüchtlinge zu spenden. Einige der Räder wurden am Aktionstag am Sonnabend, wiederum ausgerichtet in den Räumen der Ecclesia an der Habhichhorster Straße, gemeinsam mit Füchtlingen repariert und mitsamt des Spendenschecks an Stephan Hartmann und Susanne Schulz von der Awo übergeben. Das Geld soll für Mobilität der Flüchtlinge in Stadthagen ausgegeben werden, für weitere Fahrräder etwa und für Busfahrscheine, damit die Flüchtlinge unter anderem zu Sprachkursen gelangen können. Hartmann bedankte sich herzlich bei allen Engagierten. Es sei ein großes Engagement zu verzeichnen – im Gegensatz zum Flüchlingsaufkommen in den 1990er Jahren.  sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg