Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Genussvoller Auftakt

Fest der Sinne Genussvoller Auftakt

Drei Tage lang schlemmen, amüsieren und entspannen – der Oheimb‘sche Freihof in Stadthagen steht seit Freitag wieder allen Gästen des Festes der Sinne offen.

Voriger Artikel
70.000 Euro für Hüttenstraße
Nächster Artikel
Großreinemache in der Alten Polizei

Die Stadthäger Karl-Heinz und Erika Spreen (von links) sowie Renate und Hans Busche lassen seit fünf Jahren kein Fest der Sinne aus.

Quelle: geb

Stadthagen. Rund um die einzigartige Rotbuche kredenzen vier lokale Gastronomen ihre Spezialitäten im Park an der Klosterstraße in stimmungsvoller Atmosphäre.

Das Schmiedegasthaus Gehrke, das Stadthotel Gerbergasse und das Tropicana ergänzt in diesem Jahr erstmals die italienische Küche von Antonino Corica. „Juan Carlos Casal, unser kubanischer Barkeeper, mixt klassische Cocktails“, sagt der Inhaber. „Der kulinarische Höhepunkt bei uns ist ein Dreigänge-Menü, serviert auf einem einzigen Teller“ so Corica.

Wer es etwas handfester mag, kann den Italo-Burger versuchen, als maritime Alternative gibt es Pulpo – gebratenen Tintenfisch. Beim Stand des Feinkosthandels Tietz gibt es dagegen Erlesenes aus der Flasche. „15 verschiedene Sorten Single Malt Whisky aus Schottland haben wir im Angebot. Darunter sind sehr leckere Geschichten, die auf 200 Flaschen limitiert sind“, weiß Mundschenk Christian Schulz. Den leichteren Geschmack treffen portugiesischer Weißwein und Rosé.

Für Unterhaltung zwischen den Tischen sorgte mit Clown „Monsieur Momo“ ein Stammgast des Festes. Die mobile Band „Sunrise“ ließ ihre Musik in der sommerlichen Abendluft erklingen. Auch heute wird es ab 16 Uhr mit dem Programm des Close-up-Zauberers David Lavé und der Musik der „Poor Boys“ nicht langweilig. Morgen gibt es schon ab 11 Uhr weibliche Clown-Verstärkung von „Lilly Locke“, den Auftritt des Comedy-Kellners Florian und das Musikprogramm von „Brebbermann & Hegerhorst“.

geb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr