Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gerberhof weitet Gesundheitsangebot aus

Vorstoß in Stadthagen Gerberhof weitet Gesundheitsangebot aus

Das Gesundheitsangebot im Gerberhof soll ausgeweitet werden. Das hat Dirk Strebost, der Inhaber des Einzelhandels- und Dienstleistungszentrums an der Breslauer Straße, auf Anfrage bestätigt. Strebost betonte allerdings, dass er damit ausdrücklich nicht an die Größenordnung denke, wie sie für andere Standorte in Stadthagen unter dem Stichwort Ärztezentrum diskutiert wird.

Voriger Artikel
Im Zeichen der Gemeinschaft
Nächster Artikel
Draußen trüb, drinnen geht es fröhlich zu

Gerberhof-Inhaber Dirk Strebost möchte im Gebäude im Hintergrund einen Arzt und einen weiteren Therapeuten ansiedeln.

Quelle: rg

Stadthagen. Schon seit zwei Jahren gibt es im Gerberhof eine Apotheke, die in den ehemaligen Schlecker-Markt eingezogen war. Seit einigen Monaten findet sich zudem in den Räumen des früheren Reno-Schuhmarktes eine Physiotherapie-Praxis. Dort stehen nun aber noch weitere rund 300 Quadratmeter Geschäftsfläche zur Verfügung. Hierfür schwebt Strebost die Ansiedlung eines Mediziners und einer weiteren Therapieeinrichtung, zum Beispiel für Ergotherapie, vor.

 „Es gibt in der Kreisstadt westlich der Breslauer Straße keinen Arzt“, führt Strebost aus, „dafür besteht hier also ein großer Bedarf.“ Patienten aus der Weststadt müssten dann nicht länger extra in die Innenstadt fahren, merkt Strebost an. Kostenlose Parkplätze und ein ebenerdiger Zugang zu den Einrichtungen seien weitere Vorteile am Gerberhof.

 Gut vorstellen könnte sich der Inhaber einen Allgemeinarzt, einen Sportmediziner oder einen Orthopäden. Besonders Letzterer würde sich nach Einschätzung von Strebost ideal ergänzen mit den Therapieeinrichtungen inklusive des Fitness-Studios auf der anderen Straßenseite. Er befinde sich mit Blick auf die geplanten medizinischen Einrichtungen „schon in Gesprächen mit Interessenten“, sagt Strebost.

 Im Gerberhof mit seinen insgesamt 13.000 Quadratmeter Geschäftsfläche befinden sich nach Angaben von Strebost aktuell 15 Einzelhändler und Dienstleister, die zusammen rund 120 Mitarbeiter beschäftigen. Dazu kommt das Job-Center des Landkreises, das im Gerberhof seinen Sitz hat. „Die meisten unserer Mieter sind schon seit mehr als zehn Jahren hier, wir haben nur ganz wenig Fluktuation“, fügt Strebost hinzu. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg