Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Gewerbepark als Event-Standort?
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Gewerbepark als Event-Standort?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.07.2017
Voll des Lobes waren die Besucher des Street Food Festival auf dem Gelände des Gerwerbeparks an der Gubener Straße. Quelle: SK
Anzeige
STADTHAGEN

Das kündigt Sven Rickes, Geschäftsführer der Compa Logistik&Gewerbepark GmbH, an, der die Immobilie an der Gubener Straße gehört. „Wir sind sehr glücklich, dass die Veranstaltung von der Bevölkerung so gut angenommen worden ist“, bekundet Rickes. Man nehme dies als Ermutigung für das Vorhaben, „den Gewerbepark zu einer Event-Fläche zu machen“. Der Geschäftsführer ist überzeugt davon, dass sich das Gelände „für Veranstaltungen aller Art gut in Szene setzen lässt“. Er sei „ein Fan von nicht alltäglichen Event-Standorten“, bekennt Rickes: Hierr handele es sich nicht um Konventionelles wie eine Burg oder eine Innenstadt, sondern um eine reizvolle Industrie-Szenerie. Wichtig sei zudem, dass auf dem Gelände „mehrere hundert Parkplätze“ zur Verfügung stehen.

Street Soccer und Street Dance

Vorstellen kann sich Rickes zum Beispiel Veranstaltungen wie Street Soccer und Street Dance (hier werden etwa Hip-hop-Tänze geboten) oder Street Sport Art (dabei klettern beispielsweise Artisten über Mauern und Kräne). Denkbar ist für ihn auch ein Beach Club, bei dem Teile des Geländes in eine Strandszenerie mit passenden gastronomischen Angeboten verwandelt werden. Gut denkbar sind für Rickes aber auch „Konzerte aller Art von Klassik bis Rock“.

„Standort-Dialog“ geplant

Er habe noch ganz andere Ideen, sagt Rickes, doch damit wolle er sich noch zurückhalten bis zum nächsten „Standort-Dialog“, den die Compa GmbH für Dienstag, 22. August um 18 Uhr auf dem Gelände plant. Neben Vertretern von Stadtverwaltung und Ratsfraktionen sind laut Rickes auch interessierte Bürger eingeladen. „Dann wollen wir unsere Event-Ideen präsentieren und testen wie die Leute darauf reagieren“.

Ein Ziel des Ganzen sei, den Gewerbepark besser in die Stadt einzubinden. Rickes: „Es geht darum, möglichst viele Leute auf das Gelände zu bekommen, damit sich in den Köpfen verortet, dass es sich um einen lebendigen und innovativen Gewerbe-Standort handelt“. ssr

Anzeige