Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Gewerkschafter: „Gute Arbeit für Europa“

Stadthagen / Aktionsbündnis Gewerkschafter: „Gute Arbeit für Europa“

Zur traditionellen Maifeier am „Tag der Arbeit“, Dienstag, 1. Mai, von 11 bis etwa 18 Uhr, laden die örtlichen Gewerkschaftsorganisationen auf das Gelände an der Ecke Vornhäger-/Probsthäger Straße in Stadthagen ein. Die Veranstaltung steht in diesem Jahr unter dem Motto „Gute Arbeit für Europa: gerechte Löhne, soziale Sicherheit“.

Voriger Artikel
Kürzung der Öffnungszeiten „vom Tisch“
Nächster Artikel
VfL startet in die Sportabzeichensaison

Auf eine gesellige Stimmung wie bei früheren Maifern hoffen die Veranstalter von den Gewerkschaften. 

Quelle: Foto: rg

Stadthagen (ssr). Wie schon seit vielen Jahren ist das Treffen als Mischung aus politischer Kundgebung und geselligem Familienfest mit multikulturellem Hintergrund gestaltet.

Während des Familienfestes werden unter anderem Kinderspiele und Kinderschminken, eine Hüpfburg, kulturelle Beiträge sowie ein internationales Angebot an Speisen und Getränken geboten. Für musikalische Unterhaltung wird laut Ankündigung der Veranstalter die irische Folk-Band „Fragile matt“ sorgen.

In einer Erklärung zum „Tag der Arbeit“ fordert der Erste Bevollmächtigte der IG Metall Nienburg-Schaumburg, Thorsten Gröger: „Löhne ’rauf, Reiche besteuern“. Die „Dumpinglöhne in Deutschland“ seien „eine zentrale Ursache für die europäische Schuldenkrise“.
Deutschland gehöre wegen der niedrigen Löhne zu den größten Exporteuren der Welt, argumentiert Gröger. Die Kehrseite der Medaille sei, dass „die deutschen Gewinne die Schulden anderer europäischer Staaten“ seien. „Erst wenn hierzulande die Löhne kräftig steigen, haben die griechischen und spanischen Exporteure wieder die Chance, wieder mehr Waren abzusetzen.“ Erfolgreiche Tarifabschlüsse sind deshalb auch ein Ausdruck europäischer Solidarität mit den Krisenländern, schreibt Gröger.

Das Programm der gewerkschaftlichen Feier am 1. Mai in Stadthagen auf dem Gelände Ecke Vornhäger Straße und Probsthäger Straße:

11 Uhr: Begrüßung (Thorsten Gröger, Erster Bevollmächtigter IG Metall Nienburg-Schaumburg)
11.05 Uhr: „Mairede“ (Florian Moritz, DGB-Bundesvorstand, Abteilung Wirtschaftspolitik)
11.30 Uhr: Talkrunde mit Betriebs- und Personalräten aus Schaumburger Unternehmen
ab ca. 12.30 Uhr: Musikalisches Familienfest (mit der Irish-Folk-Band „Fragile Matt“)

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr