Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Grausamer Mord im Friseursalon
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Grausamer Mord im Friseursalon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 09.03.2012
In dem detailgetreuen Bühnenbild spielten die Schüler das selbst geschriebene Stück „Hairkiller“. Quelle: jw
Anzeige

Stadthagen (jw). Am vergangenen Donnerstagabend führten die Jugendlichen das Stück zum zweiten und letzten Mal auf der Bühne der Schule auf.

„Hairkiller“ spielt in einem noblen Friseursalon, den die Kursteilnehmer bis ins Detail auf der Bühne nachgebaut haben. Ein Empfangstresen, Sofas, Spiegel und Frisierutensilien machten das Bühnenbild authentisch und halfen den rund 50 Zuschauern, sich von Beginn an in die Szenerie zu versetzen. Das Stück haben Maya Lienert und Sophie Pump zu Beginn des Jahres selbst geschrieben. Die Kursteilnehmerinnen wählten die unerfüllte Liebe als zentrales Thema und studierten das Stück unter der Leitung der Lehrerin Margret Sandvoss ein.

Der Vater der Zwillinge Liv und Taylor wurde ermordet in einem Fluss aufgefunden, Spuren gibt es nur wenige. Im Salon erfahren die Mitarbeiter durch die Kunden jedoch immer mehr über die Umstände der Straftat, bis die Sängerin Lynn, die zwei Mal pro Woche in dem Geschäft auftritt, einen Verdacht hat, der sich im blutigen Ende des Stücks bestätigt.

Mit guten Gesangseinlagen und Unterstützung der professionellen Technik gelang es vielen Schülern, das Publikum zu fesseln und mit der Geschichte zu begeistern.

Anzeige