Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Güterzug bricht in der Mitte durch
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Güterzug bricht in der Mitte durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 27.04.2015
Durch den Bruch des Waggons wurde dieser Skoda in die Böschung der Bahngleise geschleudert. Quelle: rg
Anzeige
Stadthagen

Nach Angaben der Polizei war der tschechische Güterzug unterwegs nach Duisburg, als gegen 9 Uhr ein Waggon wegen Materialermüdung einer Kupplung in der Mitte durchbrach.
Ein Skoda stürzte aufs Gleisbett und wurde durch den Aufprall in die Böschung geschleudert. Ein weiteres Auto sackte vom Waggon und wurde von dem Zug zunächst mehrere Meter über das Gleisbett mitgeschliffen, bevor der Skoda ebenfalls vom Waggon herunterfiel.

Beide Autos erlitten Totalschaden, zudem wurden ein Signalkabel zwischen den Schienen, das unter anderem die Geschwindigkeit der ICE regelt, und einige Bahnschwellen beschädigt. Betriebsstoffe sind nach Angaben der Bundespolizei dagegen nicht ausgetreten. Die Ermittler gehen von einem Schaden im mindestens sechsstelligen Bereich aus.

Während der vordere Teil des Güterzuges bis nach Kirchhorsten weiterfahren konnte, musste der hintere Teil von einer Hilfslok zurück in den Stadthäger Bahnhof gebracht werden. Zwischen 8.48 und 13 Uhr musste das Gleis gesperrt werden, es kam in der Folge zu Zugverspätungen. Die Bundespolizei und das Eisenbahnbundesamt ermitteln derzeit, ob der Betreiber aus Tschechien die vorgeschriebenen Inspektions-Intervalle des Güterzuges eingehalten hat.

Für den Abtransport der Autos ist nach Angaben der Bundespolizei die Bahn zuständig. Dies könne allerdings noch etwas dauern, da die Fahrzeuge möglicherweise nach Beweisen durchsucht werden müssten. ber

Anzeige