Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Hauptversammlung der Ortswehr Stadthagen

188 Einsätze Hauptversammlung der Ortswehr Stadthagen

In 2016 sind die Kameraden der Ortsfeuerwehr Stadthagen zu 188 Einsätzen ausgerückt. 36 Mal handelte es sich um Fehlalarme. Dabei spielen nicht nur Brandmeldeanlagen in öffentlichen Gebäuden eine Rolle. Immer mehr verursachen die zur Pflicht gewordenen privaten Rauchmelder unnötige Einsätze.

Voriger Artikel
Jahresrückblick von Bernd Gieseking
Nächster Artikel
Zehn Jahre Umsonstladen

Als Beförderte grüßen 14 Mitglieder der Ortsfeuerwehr Stadthagen.

Quelle: sk

Stadthagen. Dies legte Ortsbrandmeister Rainer Pflugradt gestern während der Hauptversammlung in der Festhalle dar. Elfmal hätten die Rauchmelder wegen angebranntem Essen Signal gegeben. Fünfmal habe man Personen aus verqualmten Wohnungen holen müssen, alle Betroffenen seien alkoholisiert gewesen. Bislang würden diese Einsätze nicht in Rechnung gestellt.
Ein stärkeres Reizthema war für den Feuerwehrchef der Abgang eines Fahrzeuges, das seiner Ansicht nach längst hätte ersetzt werden müssen. Im November sei von „jetzt auf gleich“ ein Löschgruppenfahrzeug (LF 16 TS) dienstuntauglich geworden. Der Aufbau habe sich vom Fahrgestell gelöst. Pflugradt: „Was zu erwarten war.“ Das Fahrzeug ist 30 Jahre alt und landkreisweit für den Katastrophenschutz im Einsatz. Der Bund, der dafür zuständig sei, hätte laut Pflugradt zeitnah für ein neues Fahrzeug sorgen müssen.
Im Katastrophenschutz seien zahlreiche Fahrzeuge abgängig, nahm später Kreisbrandmeister Klaus-Peter Grote das Thema auf. Hier müsse früher gehandelt werden. Man könne nicht sieben Jahre auf ein neues Fahrzeug warten. Grote: „Es ist eine Frechheit, was hier passiert.“
Pflugradt hatte jedoch auch Positives zu verkünden: Die Wehr zählt mit 89 aktiven Kameraden nur einen weniger als 2016. Aus der Jugendwehr wechselten Alexander Freund, Nicole Schaale, Tom-Jordan Wiesner und Niklas Lindenberg zu den Aktiven. Letzterer wurde zum Feuerwehrmann befördert. Marcel Gnas, Pascal Lindenberg und Max Moldenhauer sind jetzt Oberfeuerwehrmann, Michele Bruns und Vanessa Freund Oberfeuerwehrfrau. Zum Hauptfeuerwehrmann avancierten Arne Brammer, Christoph Bruns, Alex Fröhlich, Marcel Fuhrich, Sebastian Merkas, Maik Scharfenort und Jerome Winzer. Christian Coith wurde zum Oberlöschmeister befördert, Christian Tietz, Sven Wiese und Sascha Ragge zum Hauptlöschmeister.
Für 50-jährige Zugehörigkeit zur aktiven Wehr wurden Claus-Heinrich Bruns, Ernst-Wilhelm Coith, Dieter Knigge, Werner Krömer, Günter Schneider, Bruno Schulz und Günter Wilsdorf geehrt und außerdem zum Ehrenmitglied ernannt. Dieses ist bereits Ernst Bövers, der der Wehr ebenfalls 50 Jahre angehört und geehrt wurde. Marion Fuhrich, Dittmar Reinnisch und Klaus-Peter Tünnermann zählen seit 40 Jahren zur Ortsfeuerwehr. 25 Jahre sind dabei Christian Coith, Patrick Goldscheck-Lendschau, Michael Kovac, Dirk Kühnemann, Siegfried Paul, Guido Frommert, Oliver Kratz, Timo Wildhagen und Arie Brzezinski. Mit Vollendung seines 70. Lebensjahres wurde außerdem Dieter Buddensiek zum Ehrenmitglied ernannt.

sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr