Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Heidemarie Nolte als Vorsitzende verabschiedet
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Heidemarie Nolte als Vorsitzende verabschiedet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 23.03.2016
Den neuen Vorstand bilden (von links) Heinz Janzen, Annika Doering, Matthias Götzlaff, Sonja Reinkensmeier, Norbert Wilkening, Gerd Heitmeier und Kea Schmidt.  sk
Anzeige
Stadthagen

Mit Nolte ging auch ihr Stellvertreter Dirk Hartmann.

Wilkening bekannte sich vor den Versammlungsteilnehmern im voll besetzten Saal des Restaurants Dionysos als Pferde-Laie. Er sei weder Reiter noch Züchter. Wohl aber reite seine Tochter seit zehn Jahren, und über diese sei die ganze Familie in den Verein gekommen und gern geblieben. Wilkening: „Wir fühlen uns hier sauwohl.“ Vor zwei Jahren wurde der Diplom-Betriebswirt zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, um, so Wilkening, zu helfen, dass der Verein seine Gemeinnützigkeit wieder erlangt (siehe Kasten).

Der Nicht-Reiter kennt sich im Vereinswesen aus, leitete 20 Jahre die Fußballsparte im TuS Lüdersfeld. Außerdem ist er im Kirchenrat tätig. Er wisse, dass der Reitverein aus vielen Individuen bestehe, und er traue sich zu, den Verein zu führen.

Allerdings trete er nur an, wenn ein von ihm selbst ausgesuchtes Vorstandsteam mit ihm gewählt werde. Er wolle einen geschlossenen Vorstand führen. Die Versammlungsteilnehmer zeigten sich einverstanden und wählten die neue Vereinsführung per Handzeichen in Blockwahl mit 54 Ja-Stimmen bei acht Enthaltungen und keiner Gegenstimme. Eine von zwei Vereinsmitgliedern beantragte geheime Wahl war zuvor mit großer Mehrheit abgelehnt worden.

Wilkenings Vorstandsteam bilden Kea Schmidt (stellvertretende Vorsitzende), Matthias Götzlaff (Schriftführer), Annika Doering (Sportwartin), Sonja Reinkensmeier (Jugendwartin), Gerd Heitmeier, (Kassierer) und Heinz Janzen, der jetzt stellvertretender Kassierer ist und zuvor Geschäftsführer war.

Nolte hinterlässt einen inzwischen sehr gut aufgestellten Verein, konnte in ihrem Jahresbericht als Erstes die wieder erlangte Gemeinnützigkeit verkünden. Die Mitgliederzahl ist um 13 auf 270 gestiegen, die Pferdeeinstellplätze sind voll belegt.

Die Reithalle, erbaut 1971, wird nach und nach renoviert, und die Turnierreiter im Verein können zahlreiche Erfolge vorweisen, unter anderem im Jugendbereich. Diesen beschrieb Reinkensmeier als sehr engagiert und aktiv. Und für das nächste und 20. Turnier Reitsport á la carte (20. bis 22. Mai), für das Heinrich Donatus zu Schaumburg-Lippe die Schirmherrschaft übernimmt, sind laut Vorstand bereits alle Prüfungen durch Einnahmen abgedeckt.

Das Wirken von Nolte, die dem Verein 1968 beigetreten war, würdigte Vereinsmitglied Günter Wilkening: „Du hast von Anfang an für den Verein gestanden. Du hast einen Teil deines Lebens diesem Verein gewidmet.“ Nolte verabschiedete sich mit einem herzlichen Dankeschön „bei meinen Freunden“ und wünscht sich, dass die Reitanlage, „dieses schöne Fleckchen Erde“, auch weiterhin für Jugendliche und Reitsportbegeisterte offen steht.

Nolte wurde zur Ehrenvorsitzenden ernannt, die ehemaligen Stellvertreter Peter Scheffel und Dirk Hartmann zu Ehrenmitgliedern. Mit Dank verabschiedet wurde der ehemalige Sportwart Kai Gattermann. Eine Ehrung für 50-jährige Zugehörigkeit zum Verein nahmen Dieter Baust und Walter Söffker entgegen. sk

Anzeige