Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Heines Deele steht zum Verkauf
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Heines Deele steht zum Verkauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 16.10.2018
Seit 1979 gibt es das Tanzlokal an der Nordsehler Straße. Quelle: rg
Stadthagen

Dabei werde es trotz der Veräußerungsabsichten zumindest vorerst auch bleiben, betont Inhaber Uwe Heine. Er rechnet nicht damit, die doch recht große Immobilie von heute auf morgen verkaufen zu können.

Rund 2200 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche stehen auf dem gut 4800 Quadratmeter großen Grundstück zur Verfügung. Um die Vermarktung kümmert sich Zielonka Immobilien aus dem benachbarten Meerbeck. Die Firma wirbt im Internet unter anderem mit dem Hinweis, der Betrieb des Lokals könne sofort weitergeführt werden.

„Bis es so weit ist, läuft alles wie gewohnt“, sagt Deele-Inhaber Heine. Seit 1979 gibt es sein Lokal. Nach eigenen Angaben hat er unter anderem Veranstaltungsformate wie sogenannte Ü30-Partys in Stadthagen etabliert.

Heine: Sofortige Übernahme möglich

Private Gründe stecken Heine zufolge hinter dem geplanten Rückzug. Nach persönlichen Schicksalsschlägen habe er sich zum Verkauf entschlossen, zumal seine beiden Kinder beruflich andere Pläne verfolgten und kein Interesse hätten, die „Deele“ zu übernehmen.

Erste Aufzeichnungen zu dem Gelände datieren aus dem späten 19. Jahrhundert. Der dort historisch verortete Molkereibetrieb wurde im Laufe der Jahre erweitert, die Häuser nach Ende des Unternehmens umgebaut. Heute gibt es unter anderem zwei Hallen. Eine davon wurde 1905 als Molkereimeisterhaus errichtet, die andere 1932 als Scheune. Außerdem gibt es eine Villa von 1936. Weitere Nachkriegsbauten stammen aus den Jahren 1954 und 1962.

Der Gastronomiebetrieb Heines Deele befindet sich in einer Erweiterung der früheren Molkerei aus den sechziger Jahren. „Das Tanzlokal ist voll konzessioniert, der laufende Betrieb kann sofort übernommen, beziehungsweise neu vermietet werden“, heißt es auf der Webseite des Immobilienmaklers. Dem zukünftigen Eigentümer stünden „alle Möglichkeiten offen, sich und seine Ideen bei diesem Objekt zu verwirklichen“.

Von Jan-Christoph Prüfer