Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Herbstkonzert im Ratsgymnasium

Stadthagen / Unplugged-Konzert Herbstkonzert im Ratsgymnasium

Die Bläserklassen der Stufen 5B und 6B haben am Donnerstagabend zu einem Herbstkonzert in das Ratsgymnasium an der Büschingstraße eingeladen. Unter der Leitung von Andreas Meyer bewiesen die Kinder an Instrumenten wie der Tuba, dem Saxophon oder der Oboe ihr musikalisches Können.

Voriger Artikel
Sorge um „Hexe“ und „Oskar“
Nächster Artikel
Ü30-Party an der Industriestraße

Das Herbstkonzert der Bläserklassen sorgt für eine nahezu volle Aula.

Quelle: mak

Stadthagen (mak). Pünktlich um 19 Uhr betraten die Schüler ihre Bühne und nahmen an ihren Instrumenten platz. Das erste Lied, „School Spirit“ von „W. T. Purdy“ sorgte zu Beginn für anhaltenden Applaus. Anschließend begrüßte Andreas Meyer die anwesenden Lehrer, Schüler und Eltern. „Heute wird alles unplugged gespielt, und auch ich benutze heute Mal kein Mikrofon“, erklärte Meyer. Er versicherte dem Publikum schmunzelnd, dass es sich bei diesem Konzert nur um ein Einstündiges handele und es nicht vier Stunden dauern würde, wie bei der Weihnachtsfeier.
Bevor das Konzert fortgeführt wurde, nahm Andreas Meyer sich Zeit, die Fünftklässler der Bläserklasse dem Publikum vorzustellen. Auch wenn die Lieder der Fünftklässler einfach klingen mögen, solle man bedenken, dass viele von ihnen ihr Instrument erst seit August dieses Jahres spielen, betonte Meyer. Unter den neuen Mitgliedern befindet sich zu Meyers Freude „endlich wieder ein Fagott-Spieler“. Zusammen mit den Sechstklässlern vertonten sie Lieder wie „Ode an die Freude“ und „When the saints go marching in“.
Die Stücke der Sechstklässler wirkten länger und ein wenig schwieriger, trotzdem wurden auch sie im Gegenzug von den fünften Klassen unterstützt. Das Finale spielten beide Klassen zusammen und schickten ihr Publikum mit „Tequila“ von „Chuck Rio“ nach Hause. Am Ausgang gab es die Möglichkeit, eine Spende für die Bläserarbeit am Ratsgymnasium zu hinterlassen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr