Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Historisches Schützenfest Stadthagen startet

Feiern, bis der Holzwurm flüchtet Historisches Schützenfest Stadthagen startet

Die Quartierschaftsfahnen sind kaum zu bändigen gewesen, und die Hitze der vergangen Tage fegte der stürmische Westsüdwest-Wind weg: Mit meteorologischem Rückenwind und einem Riesenschwung guter Laune ist gestern das 620. Historische Stadthäger Schützenfest gestartet.

Voriger Artikel
Sportausschuss: Hybridrasen im Jahnstadion
Nächster Artikel
Aufbruchstimmung am Ostwall

Erwartet und bestaunt vom Publikum : Chargierte, Rottmeister und die Jungen Bürger ziehen über den Marktplatz

Quelle: rg

Stadthagen (sk). „Im vergangenen Jahr stand ich noch da unten“, erinnerte Oliver Theiß und blickte vom Rednerpult ins Parkett im Rathaussaal. Der Bürgermeister begrüßte zum ersten Mal als Hausherr eine große Schar geladener Gäste – von Stadthäger Offiziellen über den Landesbischof bis zum Heeresflieger-General. Theiß freute sich, zum runden Geburtstag des historischen Festes Gastgeber zu sein.

1395, also vor 620 Jahren, wurde das erste Fest gefeiert, und zwar als Friedensfest nach einer Abwehr welfischer Truppen. Zu diesem ersten Fest gab es Amerika noch nicht und die Chinesische Mauer habe auch noch nicht gestanden, zeigte Theiß auf.

Das Feiern hat also in Stadthagen eine sehr alte Tradition, allerdings keine verstaubte. Während der Bürgermeister seine Rede beendete, feierten im Schlossgarten bereits die Jungen Bürger mit lautstarkem Gesang und stiegen auf die Bänke der Bierzeltgarnituren, als die „Beustertaler Musikanten“ anrückten und den Feierfreudigen zusätzlich Ansporn gaben. Allzu heftig geäußertes Taktgefühl, sprich Mitstampfen auf den Sitzgelegenheiten, verursachte mehr als einen Bankenzusammenbruch – keinen folgenschweren allerdings.

In Reih’ und Glied ging es schließlich samt Rottmeistern und Chargierten sowie mit Musikkapelle vorweg über die Obernstraße zum Marktplatz. Hier erwartete den Zug eine große Feiergemeinde, die sich bereits seit Stunden bestens unterhalten ließ. „Sieben Fässer Wein“ beschworen die „Blaswerker“ – gefragt war eher Hopfengebräu. Partystimmung heizte die Band Steam an.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg