Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Hohmeier baut aus und modernisiert
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Hohmeier baut aus und modernisiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 06.10.2017
Olaf Lies (von links), Stadthagens Wirtschaftsförder Lars Masurek, der geschäftsführende Minda-Gesellschafter Eberhard Falch, Erster Kreisrat Klaus Heimann, der Stadthäger SPD-Landtagabgeordnete Karsten Becker und Sascha Falkenberg bei einem Betriebsrundgang. Quelle: jcp
Anzeige
Stadthagen

Das Geld stammt aus dem Progamm „Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (Land) und dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EU). Gerade in einer Region, in der viele Arbeitsplätze verloren gegangen sind, seien Innovationen wichtig, sagte Lies. Großfirmen, Mittelständler und Handwerker – „die Mischung macht es“, stellte der Minister heraus.

Hohmeier wird sich mit dem Geld zunächst modernisieren. Das Unternehmen schafft eine neue Laser-Schneidanlage an, erklärt Werksleiter Sascha Falkenberg. Die Arbeiten könnten damit schneller und qualitativ besser ausgeführt werden. Kapazitätszuwächse von 50 Prozent sind möglich. „Damit bleiben wir auch in Zukunft unabhängig“, sagt Falkenberg.

Es folgt eine neue Kantbank, an der die HohmeierMitarbeiter Bleche biegen. In einer zweiten Phase soll zudem eine 30 mal 80 Quadratmeter große neue Montagehalle auf einer Fläche südlich des jetzigen Firmengebäudes entstehen. Für die Halle befindet Hohmeier sich noch in der Abstimmungsphase mit der Stadt.

Außer der Zukunftsfähigkeit für das Unternehmen bringt die Erweiterung sieben Arbeits- und drei Ausbildungsplätze mit sich, so Falkenberg.

Derzeit beschäftigt Hohmeier Anlagenbau 66 Mitarbeiter. Gegründet wurde das Unternehmen 1969. Seit 1990 ist die Firma eine eigenständige Tochter der Minda-Gruppe. Der Stammsitz der Minda Industrieanlagen GmbH ist Minden.

jcp

Anzeige