Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Huskys hängen Herrchen ab
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Huskys hängen Herrchen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 20.01.2016
Quelle: Symbolfoto
Anzeige
Wendthagen

Wie die Polizei mitteilt, machte der Besitzer von vier Huskys am Nachmittag gerade sein Hundeschlittengespann für einen Ausflug fertig. Die Vierbeiner waren bereits mit dem Gefährt verbunden, konnten es aber offenbar nicht abwarten, endlich zu starten und machten sich ohne ihr Herrchen auf die Reise in Richtung Wendthagen.

Als das herrenlose Gespann gegen 15 Uhr den Schaumburger Weg passierte, staunte eine Spaziergängerin nicht schlecht, als sie den Tross bemerkte. Da sie sich nicht besser zu helfen wusste, alarmierte sie die Polizei.

Zwei Streifenwagenbesatzungen machten sich daraufhin auf den Weg, die bewegungsfreudigen Huskys wieder einzufangen. Während zwei Beamten versuchten, den Besitzer ausfindig zu machen, übten sich ihre Kollegen als Hundeflüsterer. „Am Waldrand fanden sie die Tiere, die gerade an einem Baum haltmachten, und konnten sie festhalten“, erklärt ein Polizeisprecher.

Die Fahndung nach dem Besitzer der Huskys blieb indes erfolglos. Allerdings nur, weil sich der Nienstädter bereits selbst auf die Suche nach seinen Gefährten gemacht hatte. Mit Erfolg. Nur wenig später als die Beamten traf er an dem Waldrand ein und konnte seine Hunde wieder in Empfang nehmen. js

Stadthagen Stadt Protest gegen „staatsgelenkten Terror“ in Türkei - Aleviten treten in den Hungerstreik

Der Vorstand der Alevitischen Gemeinde Deutschland (AABF) hat die rund 150 Stadthäger Mitglieder aufgerufen, in den Hungerstreik zu treten. Damit sollen die Anhänger der islamischen Glaubensrichtung gegen die Politik der türkischen Regierung protestieren.

23.01.2016

Eine Spende in Höhe von 500 Euro haben die Beckedorferin Sylvia Mühl und der Stadthäger Axel Sendke der Grundschule Am Sonnenbrink übergeben. Zusammengekommen war das Geld bei einer privaten Weihnachtsfeier. Schulleiterin Petra Ammon bedankte sich bei Mühl und Sandke im Namen des Fördervereins für die finanzielle Unterstützung.

20.01.2016

Das ist gerade noch einmal gut gegangen: Vier junge Zwergkaninchen, eingepfercht in eine Transportbox, sind an der Herminenstraße in der Nähe eines Gnadenhofes für Tiere ausgesetzt worden – wohl in der Hoffnung, dass sie dort bald entdeckt würden. Jetzt sucht das Tierheim nach neuen Besitzern.

20.01.2016
Anzeige