Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt IGS Rodenberg gewinnt Energiepreis
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt IGS Rodenberg gewinnt Energiepreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 01.10.2015
Für die Grundschule Am Sonnenbrink gibt es einen Sonderpreis: Lehrerin Franziska Flöß erhält die Auszeichnung aus den Händen von Landrat Jörg Farr. Quelle: fwi
Anzeige
Stadthagen

Auf Platz zwei landete die IGS Schaumburg aus der Kreisstadt, gefolgt von einer weiteren Stadthäger Einrichtung: dem Wilhelm-Busch-Gymnasium auf Platz drei. Für ihr jahrzehntelanges Engagement in Sachen Energiesparen und Umweltschutz bekamen die Lehrer und Schüler der Grundschule Am Sonnenbrink aus der Kreisstadt einen Sonderpreis verliehen.

Der Sonderpreis ist ebenfalls mit 1000 Euro dotiert. Das Gesamtpreisgeld beträgt insgesamt rund 2500 Euro.

Die Jury-Mitglieder zeigten sich tief beeindruckt von dem vielfältigen und konsequenten Engagement der Jungen und Mädchen. So betonte Laudator Paul Knauthe von der Sparkasse Schaumburg zum Beitrag der IGS Rodenberg, dass „mir sehr gefallen hat, dass die Bewerbung viele kleine Projekte ausmachen, die von jedem Schüler mitgetragen werden“. Diese hat 22 Schüler in einem Wahlpflichtkurs zu „Klimabeauftragten“ ausgebildet. Diese hatten sich mit zahlreichen Fragestellungen zum Thema Energiesparen auseinandergesetzt. Zudem wurden aus jeder Klasse zwei weitere Schüler dafür sensibilisiert, etwa indem sie darauf achten, dass nach dem Unterricht das Licht in den Räumen ausgemacht wird und Zettel doppelseitig bedruckt werden.

Auch die Grundschule Am Sonnenbrink, die bereits seit 1996 das Siegel „Umweltschule in Europa“ trägt, setzt auf viele kleine und große Aktionen, wie Lehrerin Franziska Flöß bei der Preisverleihung berichtete. So haben die Jungen und Mädchen extra ein Theaterstück rund um die Themen Energiesparen und Umweltschutz geschrieben. Doch auch die Mülltrennung, die Verarbeitung von eigens im Schulgarten angebauten Produkten und das Pflanzen von Bäumen überzeugten die Juroren. Zudem beteiligen sich die Lehrer und Schüler an zahlreichen Wettbewerben zu diesen Fragen.  bes

Anzeige