Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt In der Innenstadt fehlen Aschenbecher
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt In der Innenstadt fehlen Aschenbecher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.02.2016
Anzeige
Stadthagen (ber)

Joachim Held hat in seinem Juweliergeschäft an der Obernstraße mittlerweile immer einen Wassereimer griffbereit. „Zweimal mussten wir schon einen Mülleimer vor unserem Laden löschen, weil jemand seine brennende Zigarette darin entsorgt hatte“, berichtet der Geschäftsmann.
Warum in der Stadthäger Fußgängerzone im Gegensatz zu den meisten anderen Innenstädten Aschenbecher fehlen, weiß Bürgermeister Oliver Theiß auch nicht. Der Verwaltungschef vermutet aber: „Als die Mülleimer installiert wurden, war es noch eine andere Zeit. Damals durfte man noch drinnen rauchen und der Bedarf an öffentlichen Aschenbechern war wohl noch nicht so groß.“ Dabei sieht Theiß auch die Gastronomen in der Pflicht. „Es steht längst nicht auf jedem Tisch ein Aschenbecher“, hat der Bürgermeister beobachtet.
Ob nun die Stadt versucht, das Problem zu entschärfen, will Theiß vom Ergebnis einer Befragung des Stadtmarketings Stadthagen und des Verkehrsvereins abhängig machen. „Dabei geht es darum, wo weiterer Bedarf an Mülleimern in der Kernstadt gesehen wird“, erklärt Theiß. Dabei solle auch das Thema Aschenbecher diskutiert werden.
Allerdings gehe es zunächst um die Frage, ob Stadthagen in das Förderprogramm zur Altstadtsanierung komme. Dann könne die Umgestaltung des Marktplatzes erfolgen und in diesem Zuge auch über die Installation von Aschenbechern in der Fußgängerzone nachgedacht werden.

Anzeige