Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Inklusion auf den Weg gebracht
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Inklusion auf den Weg gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.06.2016
Anna Näfe. Quelle: geb
Anzeige
Stadthagen

Wie geplant gibt sie die Schulleitung nun nach einem Jahr wieder ab. Inklusion heißt das Konzept, dass die Schullandschaft seit einigen Jahren umgestaltet. Schüler mit geistigen oder körperlichen Einschränkungen sollen heraus aus den Förderschulen und Teilnehmer des regulären Schulbetriebs werden.

Näfe kann sich auf diesem Feld zu den Pionieren unter den deutschen Pädagogen zählen. „Integration und Inklusion war damals Prüfungsthema meines Studiums der Sonderpädagogik“, erinnert sich die Schulleiterin. Bis sich das Konzept durchsetzte, sollten noch einige Jahre vergehen.

Erinnerungen an frühere Schulen

Die Schule am Deister, damals in Bad Nenndorf, heute in Rodenberg, war die erste, die sie für 14 Jahre leitete. Neue Aufgaben führten sie später an die Pestalozzi-Schule in Rinteln und die Albert-Schweitzer-Schule in Obernkirchen. Dort übernahm Näfe auch die Leitung des Schulischen Beratungszentrums, einer Kooperation zwischen Landkreis und Kultusministerium für Schüler mit emotional-sozialen Entwicklungsstörungen. „Eine Aufgabe, die mich sehr gereizt hat“, erinnert sich Näfe.

Nachdem ihr Vorgänger in der Schulleitung der Hans-Christian-Andersen-Schule nach Hannover gezogen war, besetzte sie den freien Posten in Stadthagen.

Fünf Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen sind in Schaumburg noch übrig. Über das Förderzentrum an ihrer Schule koordinierte Näfe auch den Einsatz von 92 Förderlehrern an anderen Schulen zentral.

Fünf Klassen wird es im nächsten Schuljahr an der HCA-Schule noch geben, im übernächsten Jahr werden auch hier keine neuen Kinder mehr eingeschult.

"Die Idee der Inklusion ist richtig"

Näfe blickt trotzdem nicht wehmütig auf das Ende der Förderschulen in Schaumburg. „Die Idee der Inklusion ist richtig. Vielerorts ist sie ganz normaler Schulalltag geworden und Vorurteile bauen sich nach und nach ab“, sagt die Pädagogin hoffnungsvoll.

Sie glaubt aber auch, dass es der richtigen Haltung und gewisser Bedingungen bedarf, um dem Konzept zum Erfolg zu verhelfen. „Die meisten Schulen würden gerne mehr Förderkräfte einsetzen, aber die sind derzeit rar auf dem Arbeitsmarkt“, meint Näfe.

Sie weiß um die besonderen Anforderungen an das Berufsbild. „Die intensive Beziehung zum Schüler mit Förderbedarf ist Voraussetzung für das Lernen. Seitens der Kollegen ist die Arbeit immer eine Teamleistung“, erklärt die Lehrerin.

Da die Kinder oft aus schwierigen Verhältnissen kämen, sei es für die Lehrkräfte auch nicht ungewöhnlich, die Eltern bei Problemlagen aufzusuchen.

Näfe hofft für die Zukunft auf die weitere Verbesserung der Schullandschaft. „Eine gute Schule akzeptiert Unterschiede und versteht sie als Bereicherung. Sie fördert individuell und hilft Schülern bei ihren Problemen.“

Nachfolgerin Sandra Ruppenthal von der IGS Helpsen bereitet sich schon auf das nächste Schuljahr vor. Näfe selbst wird nun in ihrem Ruhestand ihren großen Garten genießen, Zeit mit den Enkeln oder bei ausgedehnten Radtouren verbringen und viel Reisen. geb

Stadthagen Stadt Krach im Kindergarten - Streit wegen Entlassung

Beim Waldkindergarten Bückeberg hängt der Haussegen schief: Der hitzige Streit in der von einem Elternverein getragenen Kita dreht sich um die Entlassung eines Erziehers durch den Vorstand. Dagegen regt sich heftiger Widerstand in der Elternschaft.

16.06.2016
Stadthagen Stadt So schön war das Schützenfest-Wochenende - Gut Schuss, Stadthagen!

Nachdem die Erwachsenen ihre Schießkünste bereits am Freitag bewiesen hatten, ist beim Kinderschießen in der Festhalle der zahlreich vertretene Nachwuchs an der Reihe gewesen.

15.06.2016

Unauffällig ist er, der winzige See neben der Kreissporthalle. Eher ein Teich, ein Tümpel fast. Kinder werden dort manchmal beim Spielen gesehen. Jetzt gibt es einen schlimmen Verdacht: Lauert unter der stillen Oberfläche eine bissige Alligatorschildkröte?

13.06.2016
Anzeige