Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt „Inklusion bringt Schwung in die Schule“
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt „Inklusion bringt Schwung in die Schule“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 11.10.2014
Astrid Budwach referiert über Auswirkungen der Inklusion. Quelle: ssr
Anzeige
Stadthagen

Die IGS ist nach Angaben von Budwach seit gut einem Jahr inklusive Schule. Bei Einführung habe man auf bereits 20 Jahre Integration von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf zurückgreifen können. Doch der Schritt von der Integration zur Inklusion „ist größer als ich vorher gedacht hatte“, bekannte die Pädagogin.

 So seien Schüler mit Förderbedarf beim Integrations-Modell geballt bis zu fünft in einzelnen Klassen untergebracht worden. Und zwar in Klassen, in denen Elternschaft und Lehrer demgegenüber besonders offen gewesen seien. „Das hatte also ein bisschen etwas Handverlesenes“, umschrieb Budwach das. Bei der Inklusion hingegen werden die Schüler mit Förderbedarf möglichst gleichmäßig in alle Klassen verteilt. Dadurch seien so gut wie alle Lehrer und Schüler mit der neuen Situation konfrontiert.

 Das könne alle miteinander weiterbringen, so Budwach, allerdings müssten die Rahmenbedingungen stimmen. An dieser Stelle hatte die IGS-Leiterin einige Forderungen in Richtung Landesregierung parat. So benötige man an inklusiven Schulen dringend festangestellte Sonderpädagogen. Bislang seien diese nur als von Förderschulen stundenweise abgeordnete Lehrkräfte verfügbar. Und: Sonderpädagogen müssten auch Funktionsstellen bis in die Schulleitung hinein wahrnehmen können. Wünschenswert seien kleinere Klassen. Zudem müsse die Inklusion Teil der Lehrerausbildung werden. ssr

Autofahrer und Anwohner müssen auf der Jahnstraße in Stadthagen am morgigen Donnerstag, 9. Oktober, und am Dienstag, 14. Oktober, mit zusätzlichen Verkehrsbehinderungen rechnen.

11.10.2014

Abgeschafft sind sie schon seit gut sechs Monaten, und doch sorgen die Brenntage jetzt wieder für Gesprächsstoff – zumindest indirekt: Die SPD-Fraktion im Stadthäger Rat fordert die Einführung sogenannter „Schreddertage“ als alternative Möglichkeit, Grünschnitt zu entsorgen.

11.10.2014

Ein Diskussionsabend zum Thema „Soziokultur im ländlichen Raum“ wird am Mittwoch, 15. Oktober, von der Friedrich-Ebert-Stiftung im Kulturzentrum Alte Polizei veranstaltet.

10.10.2014
Anzeige