Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Insektenhotels für den eigenen Garten

Stadthagen/ Ferienspaß Insektenhotels für den eigenen Garten

Im Garten des Familienzentrums an der Bahnhofstraße haben elf Kinder fleißig an Überwinterungsmöglichkeiten für Insekten gebastelt. Im Zuge der Stadthäger Ferienspaßaktion erstellten sie unter Anleitung von Britta Kunze und Ulrike Dommnich Insektenhotels, die sie mit bunten Farben verzierten und mit Naturmaterialien füllten.

Voriger Artikel
Straße Am Georgschacht „voll im Plan“
Nächster Artikel
Motivation für die Mitarbeiter

Annika (links), Lanie und Marie (rechts) lassen sich beim Hämmern von Britta Kunze helfen.

Quelle: mak

Stadthagen. Bevor der erste Nagel im Holz verschwand, testeten die Kinder jedoch ihr Wissen über Insektenhotels mit einem kleinen Quiz. „Schließlich sollen sie es nicht einfach nur bauen, sondern auch wissen, wofür es nützlich ist“, sagte Britta Kunze. Christopher (10) konnte dabei mit seiner Erfahrung punkten. „Ich baue zu Hause auch Insektenhotels, das aktuelle soll einen Meter hoch werden“, so Christopher. Melvin versuchte sich zum ersten Mal als Insektenhotelbauer.

Für Lanie (10) war es nicht so leicht, die Nägel grade ins Holz zu hämmern, sie ließ sich von Ulrike Dommnich helfen. Nachdem die Hotels zusammengebaut waren, konnten die Kinder das Holz mit vielen Farben anstreichen. Franzi (6) verzierte ihr Hotel mit blauen, grünen, gelben und roten Punkten. Melvin (11) entschied sich für Tarnfarben. „Wenn es fertig ist, kommt das Insektenhotel in unseren Garten“, sagte Melvin.

Nicht nur den Kindern gefielen ihre Hotels, auch eine große Biene fand schnell gefallen an den unfertigen Hotels und kreiste ein paar Runden über dem Basteltisch. Davon ließen sich die „Hotelbauer“ jedoch nicht abschrecken und füllten die bepinselten Holzhäuschen mit Tannenzapfen, Stroh, Rindenmulch und Gräsern. Die fertigen Insektenhotels nahmen die Kinder am Ende der Aktion mit nach Hause. mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr