Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 11° wolkig

Navigation:
Internet wird in den Ortsteilen schneller

Stadthagen / DSL Internet wird in den Ortsteilen schneller

Der DSL-Ausbau in Stadthagen geht weiter: „Zurzeit bauen wir in den Stadthäger Ortsteilen Obernwöhren, Reinsen, Wendthagen und Stadthagen-Stadt für mehr als 200 Haushalte schnelle Breitbandanschlüsse mit bis zu 16 Megabit pro Sekunde“, teilte Lorenz Steinke, Pressesprecher der Deutschen Telekom, auf Anfrage mit.

Voriger Artikel
Auf dem Boulodrom geht es „um die Wurst“
Nächster Artikel
108 Karten an einem Tag verkauft

Ein Techniker schließt die Glasfaserleitungen für die neuen DSL-Verbindungen in Stadthagen an. © rg

Stadthagen (aw). Der Ausbau erfolgt im Zuge der Breitband-Ausschreibung des Landes für das Cluster Niedersachsen-Süd. 56 000 Haushalte in sieben Landkreisen sollen dadurch in den Genuss einer schnellen DSL-Verbindung kommen. Dafür investiert die Deutsche Telekom nach eigenen Angaben rund 20 Millionen Euro, zehn Millionen steuert das Land Niedersachsen bei. Die Fertigstellung ist nach den Worten Steinkes für den 31. Dezember 2011 vorgesehen.

„In vielen Ausbaugebieten werden wir den Ausbau jedoch schon deutlich früher abschließen“, versichert er. Sobald die Anschlüsse in Stadthagen buchbar sind, will die Deutsche Telekom darüber gesondert informieren. Sollten danach noch Gebiete unterversorgt sein, so Steinke, hätten die betroffenen Kommunen die Möglichkeit einer Kooperation mit einem DSL-Anbieter.

Sogenannte „Kabelziehtrupps“ sind derzeit in Stadthagen unterwegs und verlegen allerorts Glasfaserkabel hin zu den Verteilerkästen der Telekom. Von dort aus können dann die einzelnen Haushalte über das schon vorhandene Kupferkabel an die schnelle Internetverbindung angeschlossen werden.

Wo schon jetzt schnelle Internetanschlüsse verfügbar sind, zeigt eine Karte des Bundeswirtschaftsministeriums. Unter www.zukunft-breitband.de kann die Verfügbarkeit von DSL in den unterschiedlichen Geschwindigkeitsstufen abgefragt werden. Auch drahtlose Internetverbindungen wie die neue Funktechnik LTE werden berücksichtigt. Letztgenannte kann nach Angaben der Internetseite mit Ausnahme von Hörkamp-Langenbruch und Teilen von Wendthagen in allen Ortschaften rund um Stadthagen genutzt werden. Allerdings gibt es hier bislang keine Pauschaltarife (Flatrate).

DSL mit einer Datengeschwindigkeit bis zu 16 Megabit pro Sekunde ist demnach (Stand 7. Juli) nur im Stadtgebiet und in Teilen Enzens verfügbar. Im Stadtkern haben Telekom-Kunden außerdem die Möglichkeit, die noch schnellere DSL-Variante VDSL zu nutzen. Dort sind Geschwindigkeiten von bis zu 25 Megabit pro Sekunde möglich. Mit dieser schnellen Netzwerktechnik können sich Internetnutzer zum Beispiel Filme und Fernsehsendungen in hoher Auflösung (HD) nach Hause holen, ohne lange warten zu müssen.

Den schnellsten von der Telekom angebotenen Internetanschluss, VDSL mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde, gibt es allerdings zurzeit weder in Stadthagen noch im Rest des Landkreises. Lediglich Minden, Porta Westfalica und Teile Hannovers sind schon heute derart schnell im Netz unterwegs.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein!

24 Mannschaften kämpfen vom 10. Juni an in Frankreich um die Europameisterschaft und auch Du kannst gewinnen: Werde EM-Trainer und schicke Dein eigenes Team auf den Rasen. mehr

Augenblicke: Bilder aus Schaumburg

Liebe Leserinnen und Leser, habe auch Sie einen Schnappschuss für uns? Wir freuen uns auf Ihr Bild. Wenn Sie mit einer Veröffentlichung einverstanden sind, schicken Sie es uns an sn@madsack.de

Aktuelle Polizeimeldungen, die neusten Berichte über Kriminalität, Unfälle, Verbrechen und Feuerwehreinsätze in Schaumburg und Umgebung. mehr