Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Kanaren sind bei Urlaubern beliebt

Ab in die Sonne Kanaren sind bei Urlaubern beliebt

Pünktlich zu den Osterferien sind die Temperaturen wieder in den Keller gefallen und die Sonne versteckt sich hinter dichten Wolken. Einige flüchten daher in wärmer Gefilde. Beliebt sind derzeit vor allem die Kanaren, wie die Stadthäger Reisbüros auf Anfrage der SN mitteilen.

Voriger Artikel
Sicherheit ist nicht an Zahlen messbar
Nächster Artikel
Wie viele Geschenke landen im Nest?

Viele Stadthäger zieht es über Ostern in die Sonne und ans Meer, so auch nach Gran Canaria.

Quelle: dpa

Stadthagen. Neidisch wird auf alle geblickt, die der Urlaub in sonnigere Gefilde führt. Die Mehrheit sehnt sich nach sommerlichen Temperaturen und will diese voll auskosten – und das vor allem auf den Kanarischen Inseln. Aber auch naturbelassene Orte sind bei den Stadthägern sehr beliebt.

 Laut Vera Steege, Mitarbeiterin des TUI-Reisecenters Stadthagen, sind die Kanaren stark gefragt. Das kann auch Mahsum Tarak von Reiseservice Denker bestätigen: „Laut einem Kunden, der gerade aus Gran Canaria wiedergekommen ist, soll dort wohl die Hölle losgewesen sein. Alle Hotels rappelvoll.“ Kurzfristig noch was zu finden, sei unmöglich. „Wir hatten sowieso viele Frühbucher. Kaum jemand hat kurz vor den Ferien noch spontan einen Urlaub auf beispielsweise die Balearen gebucht“, erklärt Tarak. Denn wie immer sehr beliebt sei die Insel Mallorca. Dort herrsche bereits optimales Badewetter. „Auch Ägypten ist wieder im Vormarsch. Dort kann man bereits gut ein wenig Sonne tanken“, so Steege.

Urlauber genießen gerne unbelastete Natur

Weitere beliebte Reiseziele sind Gebiete, die mit viel unbelasteter Natur punkten können. „Die stehen bei unseren Urlaubern im Vordergrund“, erklärt Christina Zervas von Ruhe-Reisen. „Südtirol und die Mecklenburger Seen wurden sehr oft gebucht“, erläutert Zervas.

 Ein weniger beliebtes Reiseziel sei aufgrund der aktuellen politischen Lage die Türkei. „Die Zahl der Reisenden ist durch den Terrorismus natürlich weniger geworden. Trotzdem geht immer noch einmal am Tag ein Flug nach Antalya“, erklärt Steege.

 „Viele Veranstalter versuchen nun, durch sehr billige Preise Touristen ins Land zu locken“, meint auch Tarak. Er selbst habe noch vier Stammkunden, die die kommende Präsidialwahl am Sonntag abwarten möchten, bevor sie entscheiden, ob sie einen Urlaub in der Türkei buchen werden.

 Trotz der jüngsten Terroranschläge etwa in Stockholm oder London seien Städtereisen weiterhin stark nachgefragt. „Der Andrang ist sehr groß. Dort konnten wir keinen Rückgang feststellen“, so Steege. Dementsprechend teuer sind drei- bis viertägige Ausflüge in Großstädte. „Zwischen 600 bis 700 Euro bewegt man sich preislich da definitiv.“ cep

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr