Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Kein Public Viewing
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Kein Public Viewing
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 13.06.2018
In Stadthagen kann nur beschärnkt im Rudel geguckt werden. Quelle: Archiv
Anzeige
STADTHAGEN

Will ein gewerblicher Veranstalter das Fußballvergnügen unter freiem Himmel anbieten, bittet die Fifa dafür nämlich zur Kasse. Der Preis der Lizenz richtet sich dabei nach der Zuschauerkapazität und macht das Konzept schnell unrentabel. Auch in Städten wie Hannover sind Veranstalter davon abgerückt.

Fiskus zeigt das erste Deutschland-Spiel

Die Begegnung Deutschland-Mexiko am Sonntag, 17. Juni, bleibt daher der voraussichtlich einzige Public-Viewing-Termin. Der WM-Auftakt der Nationalelf soll im Schlosspark auf dem Kleinkunstfestival Fiskus übertragen werden, das nicht im kommerziellen Rahmen ausgerichtet wird.

Alternativen für Fans im kleineren Rahmen bieten die Gastronomen. Im Garten der Paradise-Cocktailbar finden über 200 Gäste Platz, wie Wirt Ugur Tarak verspricht: „Während der WM ist der Garten überdacht und wir übertragen alle Spiele ab 17 Uhr auf drei großen Bildschirmen.“ Dazu kommen zwei weitere Fernseher im Innenraum der Bar mit 80 Plätzen.

Singholino's und Ratskeller zeigen Spiele

Im Restaurant Singholino‘s an der Schachtstraße locken Rabatt-Aktionen bei Deutschlandspielen, wie Inhaber Gurmukh Singh ankündigt. Mindestens 50 Gäste können alle WM-Spiele auf einer Leinwand verfolgen, der Außenbereich bleibt dem normalen Restaurantbetrieb vorbehalten.

Auch der Ratskeller zeigt Fußball. Zunächst unten in der Gaststube auf einer Zwei-mal-zwei-Meter-Leinwand. „Wenn Deutschland über die Vorrunde hinauskommt, wahrscheinlich auch oben“, sagt Inhaber Oliver Sieloff. „Oben“, im Saal gebe es Platz für 300 bis 400 Leute. Die Leinwand dort ist sogar drei mal vier Meter groß. geb, jcp

Anzeige