Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt „Klare rote Linie überschritten“
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt „Klare rote Linie überschritten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 02.03.2015
Anzeige
Stadthagen

Stadthagen. Mehr als 80 Zuhörer interessierten sich in der Alten Polizei für den Vortrag des SPD-Europaabgeordneten Joachim Schuster, eines ausgewiesenen Experten für internationalen Handel.
Ziel müsse es sein, forderte Schuster, dass erreichte europäische Standards, zum Beispiel im Arbeitsrecht und im Umweltschutz, „auf keinen Fall abgesenkt werden“. Dafür bestehe nämlich durchaus eine Gefahr, weil in etlichen Themenfeldern die USA und die EU sehr unterschiedliche Betrachtungsweisen hätten.
Als hochproblematisch sah Schuster den Teil des Abkommens an, der rechtsstaatliche Prinzipien verletzen könnte. Dabei spiele der Investorenschutz eine zentrale Rolle. Geplant sei, dass im Streitfall nicht unabhängige Richter, sondern „völlig intransparente private Schiedsgerichte, die aus abhängigen Beratern von Konzernen bestehen können“, das Urteil sprechen. „Hier wird eine klare rote Linie überschritten“, kritisierte der Sozialdemokrat.
In der Diskussion wurde von Teilnehmern als auch von Schuster der aktuelle Informationsfluss bewertet. Die Abgeordneten bekämen nur die Möglichkeit, Unterlagen zum Verhandlungsstand in Lesesälen einzusehen. Ein intensives Studium dieser detailreichen Verhandlungen sei so nicht möglich, sagte Schuster.
Angesichts des großen Interesses und auf Anregung aus dem Publikum will der Ortsverein das Thema Freihandelsabkommen erneut zum Thema eines Abendgesprächs machen. ssr
 

Stadthagen Stadt Renaissance-Verein: Grund ist Mindestlohn - Verkürzte Öffnungszeiten im Mausoleum

Die Öffnungszeiten für das Mausoleum hinter der Martini-Kirche werden verkürzt. Das ist während der Jahresversammlung des Vereins Renaissance Stadthagen mitgeteilt worden. Hintergrund ist die Tatsache, dass der Verein den Mitarbeitern am Info-Tresen Mindestlohn zahlen muss.

02.03.2015
Stadthagen Stadt IHK-Experte macht Vorschlag für Öffnung der Querstraße - Buhr: Verkehrsführung unübersichtlich

„Das geht ja gar nicht.“ Dieser Ausruf entfährt Hans-Hermann Buhr, als er mit dem Auto aus Richtung Hannover kommend in Stadthagen das Kaufhaus Hagemeyer erreichen will. Der Einzelhandelsexperte der IHK Hannover hat sich bei seinem Rundgang mit den SN durch die Innenstadt auch mit der Verkehrsführung beschäftigt – und Ideen vorgebracht.

02.03.2015
Stadthagen Stadt Kampagne für Mitgliederwerbung - Siga eG sucht Verstärkung

Es sollen viel mehr werden: Die im Dezember vom Verein zur gemeinnützigen Genossenschaft umfirmierte Schaumburger Initiative gegen ArbeitslosigkeiteG (Siga) startet eine Kampagne zur Mitgliederwerbung.

02.03.2015
Anzeige