Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Kreuzkirche feiert Jubiläum der Kirchweihe

Ein Dach wie segnende Hände Kreuzkirche feiert Jubiläum der Kirchweihe

Als sich der Kasseler Architekt Siegfried Schmeling vor über 50 Jahren an den Bau der Kreuzkirche gewagt hat, habe er nicht einfach ein Gotteshaus errichten wollen, sondern ein modernes Gebäude, dass sich in sein soziologisches Umfeld einfügt.

Voriger Artikel
Theiß gibt Markthalle auf
Nächster Artikel
Lehrergewerkschaft zeichnet Jubilare aus

Pastor Joachim Schlichting ist der nun 50 Jahre alten Kreuzkirche seit elf Jahren verbunden.

Quelle: geb

Stadthagen. „Er war seiner Zeit voraus“, resümierte Pastor Joachim Schlichting beim Festgottesdienst zum Jubiläum der Kirchweihe. Ein leichtes Zelt mit einem Dach, dass sich wie segnende Hände auf das Gebäude legt, habe Schmeling damals erschaffen. Für Bischof Hans-Jörg Voigt stellt der Bau an sich eine Analogie zum Weg zu Gott dar.
Auch Bürgermeister Oliver Theiß zeigte sich beeindruckt vom Blick ins Innere und wies auf den Wert der religiösen Vielfalt Stadthagens hin. Matthias Kodoll, Stephan Uchtmann und Martin Runnebaum als Vertreter der anderen christlichen Gemeinden erlaubten sich in ihrem Grußwort einen Seitenhieb mit Augenzwinkern: „Bei der Kreuzkirche höre ich die Glocken erheblich lauter als bei St. Martini – das soll aber keine theologische Aussage sein“, sagte Runnebaum lachend.
Manfred Weingarten, Propst in Ruhe, ist dem Gotteshaus zugetan, seit er 1966 als Vikar in Minden seine Stelle angetreten hat. Von 1991 bis 2005 Pastor der hiesigen Gemeinde, erlebte er hier sein 25. Ordinationsjubiläum und die erste Sanierung des Hauses nach 35 Jahren. Noch ein weiteres Geburtstagskind feierte seinen Ehrentag mit der Kreuzkirche. Paula Scheibe wurde sieben Jahre alt und bekam dafür ein „Viel Glück und viel Segen“-Ständchen von der Gemeinde.

Von Gerrit Brandtmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr