Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Krumme Straße: Raser sollen in den Blickpunkt kommen

Sicherheitsausschuss stellt Messergebnisse vor Krumme Straße: Raser sollen in den Blickpunkt kommen

Empört hat Ratsherr Martin Heil (SPD) die aktuellen Ergebnisse der mobilen Geschwindigkeits-Messanlage an der Krummen Straße vorgelegt. In der Sitzung des Ratsausschusses für Sicherheit und Ordnung am Mittwochabend rechnete Heil vor, 74 Prozent aller gemessenen Fahrzeuge hätten die dort vorgeschriebene Geschwindigkeit von 20 Kilometern pro Stunde überschritten.

Voriger Artikel
Gemeinsam gedenken
Nächster Artikel
Duo überfällt Spielhalle

In der Krummen Straße wird oft zu schnell gefahren.

Quelle: pr.

Stadthagen. Der Rekordwert sei Tempo 81 gewesen. Die Durchschnittsgeschwindigkeit habe sich auf 26 Kilometer pro Stunde belaufen. Was die Stadtverwaltung dagegen zu tun gedenke, wollte Heil wissen.

 Die Stadtverwaltung habe keine Möglichkeit, die Verstöße zu ahnden, sagte Iris Freimann, Leiterin des Fachbereichs für Bürgerdienste. Das sei ausschließlich Angelegenheit der Polizei.

 Bürgermeister Oliver Theiß kündigte daraufhin an, die Daten der Polizei zu übermitteln: „Wir werden die Polizei gleichzeitig auffordern, uns nach sechs Monaten zu berichten, was sie mit Blick auf diese Thematik unternommen hat.“ Zusätzlich schlug Freimann vor, einen Vertreter der Polizei zum Thema Krumme Straße in die nächste Ausschusssitzung einzuladen, „um zu erfahren, wie die Behörde die Situation dort einschätzt“. ssr

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg