Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Künstler ist jüngster Eintrag im Goldenen Buch

Stadthagen / Stolpersteine Künstler ist jüngster Eintrag im Goldenen Buch

Das Goldene Buch der Stadt ist um einen Eintrag reicher. Der kreative Kopf hinter den Stolpersteinen, Gunter Demnig, hat darin unterschrieben. Sagen konnte er zu der Ehrung nichts – er deutete nur auf seinen Hals und flüsterte heiser: „Keine Stimme.“

Voriger Artikel
„Regenbogenhaus“ feiert Geburtstag
Nächster Artikel
Mit Dank für die Wut

Gunter Demnig trägt sich ins Goldene Buch ein.

Quelle: rg

„Wir ehren heute einen Künstler, der uns dabei hilft, zu zeigen, wo wir als Stadt uns in dieser Sache positionieren“, sagte Bürgermeister Bernd Hellmann einleitend und bedankte sich noch einmal bei den Spendern, die er „in diesem Zusammenhang lieber als Paten“ bezeichnete.

 Rund 38000 Stolpersteine hat Demnig inzwischen in Deutschland und darüber hinaus verlegt. Die Steine tragen die Namen der Opfer und werden vor deren letztem selbstgewählten Wohnort platziert.

 Demnig ist bereits Träger zahlreicher Auszeichnungen, darunter der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und jüngst der Förderpreis des Erich-Kästner-Preises des Presseclubs Dresden. Im „Hamburger Abendblatt“ erklärte Demnig seine Stolpersteine einmal so: „Wer den Namen des Opfers lesen will, muss sich herunterbeugen. In diesem Moment verbeugt er sich vor ihm.“ jcp

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr