Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Kunst gegen Leerstand
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Kunst gegen Leerstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.04.2016
Anzeige
Stadthagen

Details will Masurek erst im Ausschuss nennen. Hinauslaufen wird es aber wohl auf zwei Ideen, die bereits zuvor diskutiert wurden: eine Kunstmeile und Pop-up-Stores, Geschäfte also, die sich nur kurzzeitig einmieten.

Mit Künstler Frieder Korff stehe er bereits in engem Kontakt für ein Gespräch, erklärt Masurek. Eine Gruppe um Korff will neun leer stehende Geschäfte an der Niedernstraße nutzen. Optisch könnte das durchaus etwas hermachen: In den vergangenen Jahren hat die Gruppe regelmäßig ihre Werke in der Zehntscheune ausgestellt.

Komplizierter dürfte sich die Einrichtung der Pop-Up-Stores gestalten. Bei denen müssen die Parteien zusammengebracht werden. Zum einen sind da die Anbieter, die sich durchaus für die eine oder andere „richtig gute Lage“ interessieren dürften, wie Masurek erklärt. „Wir sind aber natürlich auch auf ein Entgegenkommen bei den Mieten angewiesen“, so Masurek. „Ohne deren Bereitschaft können wir nichts machen.“

Die Initiative gegen den Leerstand geht auf Bürgermeister Oliver Theiß zurück. Mitglieder sind nach eigener Darstellung Mitarbeiter der städtischen Wirtschaftsförderung, des Fachbereichs Planen und Bauen, Immobilienmakler, Hausverwalter, Unternehmensberater sowie der Vorstand des Stadtmarketingvereins SMS.

In der jüngsten Stadtgeschichte hat es den Verein Bündnis Nordstadt gegeben, der sich des Themas Leerstand angenommen hatte. Nach kurzem und weitestgehend vergeblichem Wirken wurde es etwa ab 2013 still darum. jcp

Anzeige