Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Lehrer streiken Donnerstag wieder

Tarifkonflikt geht weiter Lehrer streiken Donnerstag wieder

Eltern und Schüler sollten sich am Donnerstag auf Unterrichtsausfälle im Landkreis Schaumburg einstellen. Denn im Tarifkonflikt hat die Lehrergewerkschaft GEW erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Betroffen sind davon zahlreiche Schulen in ganz Niedersachsen.

Voriger Artikel
Diskussion mit türkischer Gewerkschafterin
Nächster Artikel
Am Westwall ist es zappenduster
Quelle: pr.

Stadthagen . Sebastian Freudenberger, stellvertretender Vorsitzender der GEW Schaumburg, rechnet mit massiveren Unterrichtsausfällen als noch vergangene Woche. Bereits am 1. Februar hatten Pädagogen ohne Beamtenstatus gestreikt. Neben den Kollegen an der Schule am Deister (Rodenberg) und der IGS Schaumburg, sind auch die Mitarbeiter der Gesamtschulen in Helpsen, Obernkirchen und Rodenberg sowie der Gymnasien zum Streik aufgerufen.

Die Streikenden wollen sich am morgigen Donnerstag um 9 Uhr vor der IGS Schaumburg versammeln, um dann gemeinsam nach Hannover zu fahren. Dort ist für 11 Uhr ein Protestmarsch angekündigt, der um 12 Uhr vor dem Finanzministerium in einer Kundgebung münden soll. col

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr