Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt Lichterfest lockt
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt Lichterfest lockt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 26.08.2015
Kapriole: Vorführungen der Fürstlichen Hofreitschule faszinieren.  sk
Anzeige
Stadthagen

Das Lichterfest im Schlosspark, zu dem der Stadtmarketingverein einlädt, eröffnet die Renaissancetage. Tausende Kerzenlichter säumen die Wege im Park. Auf einer Bühne sorgt die Band Showtime für Stimmung, und gegen 22 Uhr brennt ein stimmungsvolles Feuerwerk ab. Tickets für das Lichterfest sind für fünf Euro im Vorverkauf im i-Punkt und in der Geschäftsstelle der Schaumburger Nachrichten erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt sieben Euro.

Am Sonnabend von 10 bis 13 Uhr gibt es für Kinder und Erwachsene Spiel und Spaß am Wochenmarktbrunnen, in diesem Jahr unter dem Motto „fantasievoll“. Etliche Stadtführungen starten den ganzen Tag über. Zwischen 11 und 18 Uhr ist der Klostergarten geöffnet, wo es Kaffee und Kuchen gibt. Um 16 Uhr referiert in der Klosterkirche Catherine Atkinson. Die hannoversche Historikerin ermöglicht einen „Blick auf die Renaissance in Italien des 15. Jahrhunderts.“

In der Zehntscheune ist die Fotoausstellung „Spurensicherung“ zu sehen, im Museum Amtspforte Aquarellimpressionen der Malerin Ute Strebost.
Ab 17 Uhr können Besucher das Schloss von oben genießen, sich in einem Ballonkorb 45 Meter in die Höhe hieven lassen. Die Fürstliche Hofreitschule Bückeburg führt um 19 Uhr am Schloss ihre Reitkunst vor.

Um 20 Uhr steuern die Tage der Weserrenaissance ihrem Höhepunkt entgegen: Es beginnt die Open-Air-Nacht der Musik mit Klängen von Klassik bis Jazz: Vor dem alten Rathaus spielt Robby Ballhause, Songwriter aus Hannover, Folk, Country, Rock und Pop. Für die Bewirtung sorgt der Ratskeller.

Im Landsberg’schen Hof heißt es „Let’s swing“. Zu den Instrumenten greift die Formation „Take Jazz“ unter der Leitung von Knut Richter. Für Essen und Trinken sorgt das Stadthotel Gerberhof.
Am Mausoleum verbreiten „Bel Ami“ mit Salonmusik Wohlfühlatmosphäre. Die St. Martini-Gemeinde übernimmt die Gastronomie.

Zuguterletzt: Im Schlosshof, wo das Tropicana für das leibliche Wohl sorgt, schlägt die Bläserkombo „Crazy Horn“ auf, die bereits im vergangenen Jahr ihr Publikum restlos begeisterte. Alle Gruppen spielen bis 23 Uhr jeweils drei Sets. r

Anzeige