Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Märchenbilder als Inspirationsquelle

Stadthagen / 22 fantastischen Geschichten Märchenbilder als Inspirationsquelle

Aus einer ursprünglich schlichten Hausaufgabe ist eine Sammlung voller fantastischer Märchen geworden. Abiturienten des Ratsgymnasiums Stadthagen (RGS) haben im Zuge des Leistungskurses Französisch ein Märchenbuch in der Fremdsprache erstellt.

Voriger Artikel
Stadthagen bei „NDR Nordtour“
Nächster Artikel
Tief „Otto“ lässt in diesem Sommer mehr Blut fließen

Schüler erstellen zusammen ein französisches Märchenbuch.

Quelle: pr

Stadthagen (kil). Das Thema des Französischunterrichtes lautete „Schwarzafrika“. Über den Zeichentrickfilm „Kirikou und die Hexe“ sollten die Schüler an das Thema herangeführt werden, heißt es in einer Pressemeldung der Schule. Auch wenn es sich um einen Kinderfilm handelte, war diese Aufgabe nicht einfach. Den Schülern wurden nämlich nur Bildsequenzen zur Verfügung gestellt, von denen sie sich zu eigenen afrikanischen Märchen inspirieren ließen.

„Mit viel Mühe, aber auch mit ganz viel Spaß“, so die Pressemeldung weiter, machte sich der Kurs unter der Leitung von Angelika Hasemann ans Werk und brachte die Märchen auf Französisch zu Papier. Das Ergebnis: 22 Geschichten, die mit der Filmvorlage nur wenig zu tun haben. Einige mit einem für Märchen typischen „Happy End“, andere ohne.

Yvonne Schüler (19) erklärte die Entstehung ihres Märchens „L’histoire de Coudou“ („Die Geschichte von Coudou“) so: .„Ich habe die vier mir aus dem Film zur Verfügung gestellten Bilder erst mal in eine Reihenfolge gebracht und dann überlegt, dass der kleine Junge auf den Bildern fortgeht, um sein Dorf zu retten.“

Eine ganz andere Geschichte hat Mitschülerin Jeannette Vial (19) in dieselben Bilder hineininterpretiert: In ihrem märchen wird das Kind einer Prinzessin, das aus einer unehrenhaften Beziehung entsprungen ist, mit einem Fluch belegt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr