Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Stadthagen Stadt „Mambo Number 5“ klingt über den Friedhof
Schaumburg Stadthagen Stadthagen Stadt „Mambo Number 5“ klingt über den Friedhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 10.09.2011
Justin (links) und Jan-Matthias bemalen einen Sarg aus Kiefernholz. Quelle: sk
Anzeige

Stadthagen (sk).Den Sarg hatte Bestatterin Irmhild Möller-Lindenberg zur Verfügung gestellt. Die Meerbeckerin und Kollegen, Landschaftsgärtner und ein Steinmetz stellten ihr Angebot rund um die Themen Bestattung und letzte Ruhestätten vor. Mitten auf dem Friedhof unterstrich das Jugendblasorchester der Stadt Rinteln mit fröhlicher Musik, dabei der Sommerhit „Mambo Number 5“, den lebenszugewandten Aspekt der Hospizarbeit. Besinnliches bot die katholische Kirche nebenan. Geöffnetes Reisegepäck war dort ausgestellt. Eine Anzahl Bürger hatten jeweils einen Koffer gepackt für „die letzte Reise“, sich auf diese Weise mit Tod und Leben auseinandergesetzt.

Zu Beginn des Hospiztages würdigten offizielle Vertreter von Kommune und Kirche die Arbeit der 20-köpfigen Hospizgruppe Stadthagen. Das Zulassen von Klage und das Geben von Liebe sah Landesbischof Karl-Hinrich-Manzke als wesentliche Elemente der Sterbebegleitung. Horst Sassenberg, stellvertretende Landrat, dankte der Hospizgruppe: „Sie sorgen dafür, dass die Menschen nicht allein gelassen werden.“

BU´s:

Foto: sk

Anzeige