Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Mit „girogo“ im „Tropicana“ bezahlen

Stadthagern / Zahlungsverfahren Mit „girogo“ im „Tropicana“ bezahlen

Besucher des „Tropicana“ Stadthagen haben durch das Zahlungsverfahren „girogo“ jetzt die Möglichkeit, anonym mit ihrer SparkassenCard oder Bankkarte zu bezahlen.

Stadthagen (ms). Kunden müssen dabei weder eine Geheimzahl eingeben, noch eine Unterschrift leisten. Kleine Beträge bis 20 Euro können beglichen werden, indem die Karte vor das Lesegerät gehalten wird. Die Buchung erfolgt innerhalb von zwei Sekunden, heißt es in einer Pressemitteilung der Sparkasse Schaumburg.
Voraussetzung für die moderne Zahlungsmethode: die Karte muss mit Geld aufgeladen sein und das „girogo“-Zahlungsverfahren unterstützen. Zu erkennen ist das an dem „girogo“- oder „kontaktlos“-Logo auf der Kartenrückseite. Aufladen kann man die Karte an allen Geldautomaten der Sparkassen und Volksbanken sowie direkt im „Tropicana“.

Die Sparkasse bietet ihren Kunden zusätzlich das „Abo-Laden“ an: Der Karteninhaber vereinbart mit seiner Bank einen Betrag, der automatisch auf die Karte geladen wird, wenn der zu zahlende Betrag das Guthaben überschreitet. Diesen Vertrag kann man in den Sparkassen-Geschäftsstellen und online auf www.spk-schaumburg.de abschließen.

In Schaumburg bieten 21 Unternehmen „girogo“ an. Auf www.spk-schaumburg.de/girogo gibt es eine Liste aller Akzeptanzstellen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr