Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mosaik-Vorstand bleibt

Stadthagen / Zwei neue Beisitzer Mosaik-Vorstand bleibt

Der Vorstand bleibt dem multikulturellen Verein Mosaik in der bisherigen Zusammensetzung erhalten.

Stadthagen (jcp). „Bei einem so jungen Verein“ – Mosaik wurde 2010 gegründet – „ist es sicher besser, nicht durch einen kompletten Personalaustausch alles durcheinander zu bringen“, sagte dazu der alte und neue stellvertretende Vorsitzende Richard Wilmers bei der Jahresversammlung in der „Alten Polizei“. Mit Gundi Donjes und Evangelia Savidis einigten sich die Mosaik-Mitglieder zumindest auf zwei neue Beisitzer, die sich mit der Vorstandsarbeit vertraut machen wollen – ausdrücklich mit der Option, in zwei Jahren aktive Posten zu übernehmen.
Nachzuholen gibt es nach Ansicht einiger der bei der Versammlung Anwesenden etwas bei der Mitgliederwerbung. Derzeit hat Mosaik 27 Einzelmitglieder, hinzu kommen fünf Vereine. Vor allem Letztere, darauf einigte man sich in der „Alten Polizei“, sollen in Zukunft zielgerichteter angesprochen werden. Allen Vergrößerungsbestrebungen zum Trotz bleibt Mosaik allerdings wählerisch. So erklärte der Vorsitzende Ahmet Cetindere, dass es ein Beitrittsgesuch des Integrationsbeirates Stadthagen gegeben habe. Der Vorstand habe dieses abgelehnt, weil es sich um eine an Stadthagen gebundene Institution handele, Mosaik sich aber als kreisweit handelnder Verein verstehe.
Im Rückblick auf das Jahr 2011 hob Cetindere unter anderem das Seminar „Gesundheit und Prävention“ hervor. Rund 80 Teilnehmer konnte Mosaik dabei zählen. Das Besondere: Die Veranstaltung wurde in türkischer Sprache abgehalten. „So konnten wir mit diesem wichtigen Thema auch Migranten der ersten Generation erreichen“, erklärte der Vorsitzende.
Die Mosaik-Pläne für das Jahr 2012 sehen Veranstaltungen zu den Themen „50 Jahre Anwerbeabkommen“, der Einrichtung des neuen Klinikums, einige Aktivitäten für Jugendliche und eine Vortragsreihe bei den Interkulturellen Wochen vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr