Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Motivwand für die Wilhelm-Busch-Tage

Bürger sorgen für Durchblick Motivwand für die Wilhelm-Busch-Tage

Die Wilhelm-Busch-Tage am Sonnabend und Sonntag sind um ein lustiges Detail reicher: Bürgerinnen haben am Mittwoch an Bürgermeister Oliver Theiß eine bunte selbstgefertigte Durchguckwand mit Max und Moritz-Motiven übergeben.

Voriger Artikel
Investor für Ärztezentrum
Nächster Artikel
Zuversicht dank Vertrag

Freuen sich über den handwerklichen Festbeitrag: Laurens und Iris Krogmann (von links), Simone Redecker, Kjeld Redecker, Frank Krogmann, Oliver Theiß Lilith Biesterfeld und Anja Trocka mit Söhnchen Mathéo. 

Quelle: sk

Stadthagen. „Mit eigenen Ideen was auf die Beine stellen“ wollten Anja Trocka, Iris Krogmann, Simone Redecker und Lilith Biesterfeld und so die Premiere des Stadtevents bereichern. Man wolle ein Zeichen setzen, so Biesterfeld. Es dürfe nicht immer nur heißen: „Die Stadt muss mal machen.“ So entstand die bunte Wand. Der Vater von Lilith Biesterfeld spendete das Spanholz, ein Nachbar schnitt die Löcher zum Durchstecken der Gesichter hinein, und Beata Gimola, die bei der Übergabe nicht dabei war, malte die zwei Wandelemente an. Bürgermeister Oliver Theiß bedankte sich herzlich bei den Frauen und allen Helfern für den handwerklichen Festbeitrag: „Das ist toll für uns als Veranstalter."

Alle können mitmachen

 Aktiv werden können alle Stadtbesucher bei den Wilhelm-Busch-Tagen und an einer Ralley teilnehmen: In zahlreichen Schaufenstern der Fußgängerzone finden sich Motive des jüngst erschienenen Comics „Wilhelm Busch lässt es krachen“. Zu jedem der 24 Motive gibt es eine Frage, deren Antwort in den Motiven versteckt ist. Teilnehmer beantworten die Fragen auf einem Teilnehmerbogen, erhältlich in der Touristinfo am Markt. Hier wird der Bogen auch wieder abgegeben. Vom 3. bis 10. September (Teilnahmeschluss) hängen die Comic-Plakate aus. Zu gewinnen gibt es unter anderem eine Wertkarte für das Tropicana mit 400 Euro Gutschrift. Die Gewinner werden am 12. September ermittelt.

Am Sonntag gibt es ein Bühnenprogramm auf dem Markt: Wilhelm Busch (Markus Veith) erzählt (10 Uhr und 12 Uhr), Frank Suchland liest (11 Uhr, 13.30 Uhr und 16.30 Uhr), und die „Mischlinge“ präsentieren ein Singspiel (15 Uhr).

Walk Act Künstler des Improvisationstheaters Spek Spek sind an beiden Tagen unterwegs, am Sonntag ebenso der Schnellzeichner Viktor Schreiber.

Für launige Musik sorgen jeweils um 11.30 Uhr auf der Obernstraße das Oberstufenorchester des Wilhelm-Busch-Gymnasiums (Sonnabend) und die Ratsband (Sonntag). sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr